Märkte

Großer Ausverkauf bei Technologie-Aktien?

Bis vor kurzem kannten die US-Technologie-Aktien nur eine Richtung: nach oben. Doch spätestens, seit die Kurse in diesem Jahr unter Druck geraten sind, wissen viele Anleger, dass die Börse nicht nur eine Richtung kennt. Der Nasdaq 100 ist ein gutes Beispiel für die Entwicklung einer ganzen Branche. So stieg der Index innerhalb der vergangenen fünf Jahre zunächst steil nach oben an. Selbst der Coronacrash konnte ihm nicht wirklich etwas anhaben. Auf ein neues Rekordhoch folgte das nächste. Noch im Januar dieses Jahres erreichte er mit mehr als 16.500 Punkten nahezu ein neues Allzeithoch. Doch dann ging es bergab, rund 30 Prozent verlor der Index in diesem Jahr bisher an Wert.

Grund dafür ist der auch als »Tech-Sell-Off« bekannte Ausverkauf von Technologie-Aktien. Prominentestes Beispiel ist die Aktie von Netflix. Sie stellte einen Rekord nach dem anderen auf und wurde so zum Liebling vieler Anleger. Nach dem vorherigen neuen Allzeithoch am 17. November 2021 bei 700,99 US-Dollar ging es mit der Aktie nur noch bergab. Der Aktienkurs stürzte zunächst unter 400 US-Dollar, um kurze Zeit später auch die Marke von 200 US-Dollar zu unterschreiten. In der Zwischenzeit wurde die Aktie im Tief bei 162,71 US-Dollar gehandelt. Seit dem Hoch hat sie somit rund 75 Prozent an Wert eingebüßt. Auch wenn Netflix damit einen der höchsten Verluste verbuchen musste, ist der Streamingdienst in guter Gesellschaft. So fiel der Aktienkurs von Meta (Facebook) oder NVIDIA seit Jahresbeginn um mehr als 40 Prozent. Unter den Top-Tech-Aktien aus den USA sieht der iPhone-Hersteller Apple mit einem Minus von 20 Prozent seit Jahresbeginn fast noch gut aus.

Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass der Nasdaq 100 kein reiner Technologie-Index ist. Zwar ist er mit den Technologie-Aktien berühmt geworden, trotzdem können an der Nasdaq alle Unternehmen gelistet werden. Ein Listing ist nicht auf die Branche beschränkt. Bei einer Betrachtung der Top-10-Werte nach Gewicht im Index fällt die Dominanz der Technologie-Aktien sofort ins Auge. Was sich allerdings verglichen mit den vergangenen Jahren geändert hat, ist, dass darin jetzt auch Nicht-Technologie-Aktien unter den Top-10-Werten auftauchen. So liegt der Getränkehersteller Pepsi zurzeit auf Platz 8 und der Warenhauskonzern Costco Wholesale auf Platz 10. Diese Aktien haben sich vor allem seit Jahresbeginn besser geschlagen als die meisten Tech-Aktien. So verlor Pepsi zum Beispiel nur rund 3 Prozent an Wert. Ein Grund, warum die Aktie auf Platz 8 vorgerückt ist.

Auch im Zertifikatebereich von Société Générale ist ein Trend zu erkennen. Zwar liegt die Tesla-Aktie als Basiswert in der Beliebtheit der Anleger weiterhin weit oben im Ranking, allerdings war die Dominanz der Technologie-Aktien auch schon größer. Produkte auf den Nasdaq 100 werden trotz der jüngsten Entwicklung weiter stark gehandelt.

Grafik 1: 5-Jahres-Chart Nasdaq 100

Stand: 12. Mai 2022; Quelle: Bloomberg
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung. Weitere Informationen zu der hier dargestellten Wertentwicklung entnehmen Sie bitte den Angaben in den Rechtlichen Hinweisen.

Tabelle 1: Bestandteile des Nasdaq 100

Wertentwicklung

Position

Name

Branche

Gewichtung

Gewichtung kumuliert

Marktkapitalisierung in Mrd. US-Dollar

der vergangenen fünf Jahre

seit 01.01.2022

1

Apple

Technologie

12,8 %

12,8 %

2.317

265 %

–20 %

2

Microsoft

Technologie

10,5 %

23,3 %

1.922

274 %

–24 %

3

Alphabet

Technologie

7,6 %

30,9 %

1.483

141 %

–22 %

4

Amazon

Technologie

6,0 %

36,9 %

1.101

125 %

–36 %

5

Tesla

Technologie

4,2 %

41,1 %

761

1.054 %

–31 %

6

Meta

Technologie

3,6 %

44,7 %

521

28 %

–43 %

7

NVIDIA

Technologie

3,1 %

47,8 %

405

379 %

–45 %

8

PepsiCo

Lebensmittel

2,1 %

49,9 %

233

48 %

–3 %

9

Broadcom

Technologie

2,1 %

52,0 %

231

137 %

–15 %

10

Costco Wholesale

Lebensmittel

2,0 %

54,0 %

217

185 %

–14 %

32

Netflix

Technologie

0,7 %

76,1 %

76

7 %

–72 %

Stand: 12. Mai 2022; Quelle: Bloomberg
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung. Weitere Informationen zu der hier dargestellten Wertentwicklung entnehmen Sie bitte den Angaben in den Rechtlichen Hinweisen.

Mit Zertifikaten können Anleger nicht nur auf steigende Kurse setzen. Vielmehr ist es auch möglich, auf fallende Kurse zu setzen oder einen positiven Ertrag zu erzielen, wenn der Basiswert sich nicht bewegt. Im abgelaufenen Monat handelten Anleger beim Nasdaq 100 im Bereich der Hebelprodukte sowohl Faktor- als auch Turbo-Optionsscheine und setzten dabei entweder auf fallende oder steigende Kurse. Daneben investierten Anleger in Bonus- und Discount-Zertifikate auf den Nasdaq 100. Diese Produkte weisen in der Regel ein niedrigeres Risikoprofil im Vergleich zu einem Direktinvestment auf. Alle grundlegenden Informationen sind in der Broschüre »Das 1x1 der Optionsscheine und Zertifikate« im Internet unter www.sg-zertifikate.de abrufbar.

Produktidee: Optionsscheine und Zertifikate auf den Nasdaq 100

BEST Turbo-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Typ

Basispreis

Knock-Out-Barriere

Hebel

Quanto

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

CL9 629

Nasdaq 100

Call

9.902,8899 Pkt.

9.902,8899 Pkt.

4,6

Nein

Unbegrenzt

24,78/24,79 EUR

SH6 EA2

Nasdaq 100

Put

15.024,2901 Pkt.

15.024,2901 Pkt.

4,8

Nein

Unbegrenzt

24,68/24,69 EUR

Faktor-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Strategie

Faktor

Quanto

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

SB2 951

Nasdaq 100

Long

3

Nein

Unbegrenzt

10,22/10,24 EUR

SD2 636

Nasdaq 100

Short

–3

Nein

Unbegrenzt

7,26/7,27 EUR

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Max. Rendite p.a.

Discount

Quanto

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

SD4 UGK

Nasdaq 100

10.000 Pkt.

8,25 %

23,35 %

Nein

16.12.2022

90,45/90,46 EUR

SH2 ZLY

Nasdaq 100

11.000 Pkt.

9,48 %

19,85 %

Nein

16.06.2023

94,56/94,57 EUR

Stand: 17. Mai 2022; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Nicht währungsgesicherte Produkte unterliegen einem Wechselkursrisiko. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.