Technische Analyse

K+S: Beschleunigung der hausse

K+S (Kali + Salz) ist einer der führenden Anbieter von kali- und magnesiumhaltigen Produkten sowie von Salz. Das Geschäft des Kasseler Unternehmens ist auf vier Segmente ausgerichtet: Landwirtschaft, Industrie, Verbraucher und Gemeinden. Die unlängst veröffentlichten Geschäftszahlen nahmen die Anleger an der Börse positiv auf. Angesichts der Erwartung deutlich weiter steigender Preise für Kalidünger hielt der Konzern an seinen Anfang Februar ausgegebenen Jahreszielen fest. Demnach soll das operative Ergebnis auf 1,6 bis 1,9 Milliarden Euro zulegen nach 969 Millionen Euro im Jahr 2021.

Die im MDAX notierte Aktie von K+S (WKN: KSA G88) weist eine deutliche Relative Stärke zum Gesamtmarkt auf. Im Jahresvergleich konnte sie um rund 184 Prozent zulegen. Der MDAX der mittelgroßen Werte trat in diesem Zeitraum auf der Stelle. Seit Jahresbeginn beträgt das Plus rund 58 Prozent (MDAX: –11 Prozent). Mit Blick auf das langfristige Chartbild gelang dem Anteilsschein nach langjähriger Baisse und dem Markieren eines Dekadentiefs bei 5,12 Euro (Tagesschlusskursbasis) im Mai 2020 eine zyklische Bodenbildung, die im November 2020 abgeschlossen werden konnte. Der seither etablierte Aufwärtstrend ging in den vergangenen Monaten in eine Beschleunigungsphase über. Die ultralangfristige Abwärtstrendlinie vom Rekordhoch aus dem Jahr 2008 konnte das Papier dabei nachhaltig überwinden.

K+S

Stand: 17. März 2022; Quelle: guidants.com
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung. Weitere Informationen zu der hier dargestellten Wertentwicklung entnehmen Sie bitte den Angaben in Rechtliche Hinweise.

Der charttechnische Fokus richtet sich nun auf die nächste Ziel- und Widerstandsregion bei 25,00 bis 27,00 Euro. Dort befinden sich unter anderem das Hoch aus dem Jahr 2018 sowie ein relevantes Fibonacci-Korrekturniveau. Im Dunstkreis dieser Zone würde eine Verschnaufpause oder auch ein deutlicherer Rücksetzer nicht überraschen, zumal die markttechnischen Indikatoren einen überkauften Zustand ausweisen. Gelänge ein nachhaltiger Ausbruch über die genannte Hürde, insbesondere per Wochenschluss, könnte sich der Kursaufschwung mittel- bis langfristig in Richtung 38,00/39,00 Euro fortsetzen. Hier fungieren das Hoch aus dem Jahr 2015 sowie eine weitere Fibonacci-Marke als Widerstandsbündel. Mit Blick auf die Unterseite entstünde mit einem Rutsch unter das jüngste Reaktionstief bei 22,00 Euro per Tagesschluss ein Hinweis auf einen weitergehenden Pullback in Richtung der Unterstützung bei 18,92 Euro. Der übergeordnete Aufwärtstrend würde hierdurch noch nicht gefährdet. Die steigende 200-Tage-Linie als Indikator für den langfristigen Trend befindet sich derzeit bei 14,98 Euro. Darüber stellen die überwundene Abwärtstrendlinie bei momentan 17,29 Euro und das Korrekturtief bei 16,21 Euro weitere bedeutende Auffangbereiche dar.

Produktidee: Anlageprodukte auf K+S

Classic Discount-Zertifikat

WKN

SH7 BWU

Cap/Höchstbetrag

26,00 EUR

Bewertungstag

16.09.2022

Geld-/Briefkurs

23,69/23,70 EUR

Discount

17,85 %

Max. Rendite p.a.

19,26 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der K+S-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 26,00 Euro.

Capped Bonus-Zertifikat

WKN

SH7 JD8

Barriere

15,00 EUR

Bonuslevel/Cap

30,00 EUR

Bewertungstag

16.12.2022

Geld-/Briefkurs

27,12/27,15 EUR

Abstand zur Barriere

48,11 %

Bonusrendite p.a.

13,98 %

Mit dem Capped Bonus-Zertifikat können Anleger an der Entwicklung der K+S-Aktie bis zum Cap partizipieren. Zudem erhält der Anleger den Höchstbetrag (30,00 Euro), solange die Barriere bisa zum Bewertungstag nicht erreicht oder unterschritten wird. Bei Unterschreitung der Barriere folgt das Zertifikat der Aktie bis zum Cap. An Kurssteigerungen über den Cap hinaus nehmen Anleger nicht teil.

Produktidee: Hebelprodukte auf K+S

BEST Turbo-Call-Optionsschein

WKN

SH3 6LN

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

21,5189 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,76/0,77 EUR

Hebel

3,7

Mit dem BEST Turbo-Call-Optionsschein können Anleger gehebelt an steigenden Kursen der K+S-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Call-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

BEST Turbo-Put-Optionsschein

WKN

SH7 W6C

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

36,3165 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,76/0,77 EUR

Hebel

3,8

Mit dem BEST Turbo-Put-Optionsschein können Anleger gehebelt an fallenden Kursen der K+S-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Put-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 24. März 2022; Quelle: Société Générale

Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.