Technische Analyse

AT&T: Technisches Musterbeispiel mit neuem Verkaufssignal

Die internationale Tendenz eines Einstiegs in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik, die sich zum Beispiel in der US-Tapering-Diskussion (das heißt der Diskussion über das Zurückfahren der umfangreichen US-Anleihekaufprogramme), den Leitzinsanhebungen einiger internationaler Notenbanken (wie zum Beispiel Norwegen und Neuseeland) sowie den zuletzt moderat gestiegenen Long-Bond-Renditen auf beiden Seiten des Atlantiks zeigt, setzt aus technischer Sicht derzeit einigen Branchen zu, die einen hohen Verschuldungsgrad aufweisen. Wenn ein solcher Sektor dann auch noch einer intensiven Wettbewerbssituation ausgesetzt ist und zusätzlich mit Blick auf den technologischen Fortschritt umfangreiche Investitionen vornehmen muss, kann eine ausgeprägte Underperformance gegenüber den wichtigen Blue-Chip-Indizes nicht überraschen. Dies trifft zurzeit auf den internationalen Telekom-Sektor zu, was der US-Telekommunikationsgigant AT&T als technisches Musterbeispiel sehr gut veranschaulicht.

AT&T

Die Aktie von AT&T befindet sich seit 2016 (ausgehend von 43,90 US-Dollar) in einer intakten langfristigen Baissebewegung, die vom zentralen Baissetrend, der momentan bei 37,00 US-Dollar verläuft, begrenzt wird. Nach dem Rutsch auf Lows um 26,80 US-Dollar Ende 2018 und dem anschließenden Recovery bis zum Pre-Corona-Top bei 39,70 US-Dollar (Januar 2020) kam es zu einer ersten Beschleunigung der Baisse, wobei sich ein beschleunigter Baissetrend (Trendlinie derzeit um 32,00 US-Dollar) ergab. Innerhalb der fünfjährigen Baissebewegung (seit 2016) wiederholten sich Kurseinbrüche, die jeweils im Bereich von 26,00 bis 26,80 US-Dollar stoppten, wo sich eine gute Unterstützungszone herausbildete.

Im Mai 2021 kündigte AT&T an, sich über einen Spin-Off wieder von »Warner Media« zu trennen, die das Unternehmen im Jahr 2019 übernommen hatte. Seither hat sich die Relative Schwäche der durch hohe Schulden (nach der Warner-Media-Übernahme) belasteten Aktie zum Beispiel gegenüber dem S&P 500 weiter verfestigt. Hierbei ist AT&T zuletzt mit einem neuen übergeordneten technischen Verkaufssignal unter die mehrjährige Unterstützungszone (26,00 bis 26,80 US-Dollar) gerutscht, sodass sich weiterhin eine defensive technische Haltung anbietet.

Da auch andere Telekommunikationsaktien in den USA und Europa mit technischen Eintrübungen zu kämpfen haben, sollte sich mit Blick auf Europa die bereits seit mehreren Jahren vorliegende Relative Schwäche des STOXX Europe Telecommunications gegenüber dem STOXX 600 ebenfalls fortsetzen.

Produktidee: Anlageprodukte auf AT&T

Classic Discount-Zertifikat

WKN

SF0 MBQ

Cap/Höchstbetrag

24,00 USD

Bewertungstag

18.03.2022

Geld-/Briefkurs

19,96/19,97 EUR

Discount

10,28 %

Max. Rendite p.a.

7,41 %

Währungsgesichert

Nein

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der AT&T-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 24,00 US-Dollar. Das Zertifikat ist nicht währungsgesichert.

Classic Discount-Zertifikat

WKN

SF3 DAA

Cap/Höchstbetrag

22,00 USD

Bewertungstag

17.06.2022

Geld-/Briefkurs

18,28/18,29 EUR

Discount

17,89 %

Max. Rendite p.a.

4,87 %

Währungsgesichert

Nein

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der AT&T-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 22,00 US-Dollar. Das Zertifikat ist nicht währungsgesichert.

Produktidee: Hebelprodukte auf AT&T

BEST Turbo-Call-Optionsschein

WKN

SF4 CC2

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

19,62 USD

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,53/0,54 EUR

Hebel

4,1

Währungsgesichert

Nein

Mit dem BEST Turbo-Call-Optionsschein können Anleger gehebelt an steigenden Kursen der AT&T-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Call-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

BEST Turbo-Put-Optionsschein

WKN

SD7 7CN

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

31,26 USD

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

31,26 EUR

Hebel

4,7

Währungsgesichert

Nein

Mit dem BEST Turbo-Put-Optionsschein können Anleger gehebelt an fallenden Kursen der AT&T-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Put-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 21. Oktober 2021; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.