Märkte

Neuer DAX 40 mit höherer Bewertung

Durch die Erweiterung des DAX sind dessen Kurs-Gewinn-Verhältnis und Kurs-Buchwert-Verhältnis gestiegen, da zehn MDAX-Unternehmen mit hohen Bewertungskennzahlen aufgestiegen sind. Wir stufen die Bewertung der Aktienmärkte auch mit Blick auf die USA weiterhin als »negativ« ein und erwarten bis zum Jahresende eine nervöse Schaukelbörse am deutschen Aktienmarkt.

Die aktuellen Zahlen zum Geldmengenwachstum bestätigen das zurzeit »neutrale« Konjunkturbild für die Aktienmärkte. Im Euroraum blieb das Wachstum der Geldmenge M1 mit 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr stabil, während sich in den USA das Wachstum der Geldmenge M2 sogar leicht von 12 auf 13 Prozent beschleunigte.

Dieses starke Wachstum des täglich verfügbaren Geldes bleibt ein entscheidender Treiber für die Inflation der Vermögenspreise. So sind in den USA die Hauspreise erstmals in 30 Jahren um fast 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

In China warnt dagegen das schwache M1-Geldmengenwachstum von 4 Prozent, dass sich Investoren dort weiterhin auf fallende Frühindikatoren, rückläufige Autoverkäufe (siehe Grafik 1) und Stress am Immobilienmarkt einstellen sollten.

Grafik 1: Schwächere Autoverkäufe in China

Vor dem Hintergrund der weltweit rückläufigen Frühindikatoren, stetig steigender Inputkosten und Produktionsengpässen haben in den vergangenen Wochen einige US-Unternehmen aus den Sektoren Transport, Einzelhandel und Technologie ihre Gewinnziele für 2021 reduziert.

Wir erwarten ähnliche Warnungen am deutschen Aktienmarkt in der anstehenden Gewinnsaison, sodass die momentanen Erwartungen für die DAX-Unternehmensgewinne für das Geschäftsjahr 2021 bis zum Jahresende wieder fallen dürften.

Die Bewertung der Aktienmärkte stufen wir insbesondere mit Blick auf die USA als »negativ« ein. Doch auch die DAX-Bewertung hat zuletzt einen kleinen Sprung nach oben gemacht, da die zehn ehemaligen MDAX-Unternehmen mit einer hohen Bewertung in den DAX eingezogen sind. Das durchschnittliche Kurs-Gewinn-Verhältnis der bisherigen MDAX-Unternehmen lag mit 40 deutlich über dem DAX-KGV von 13 (siehe Tabelle 1). Und auch das durchschnittliche Kurs-Buchwert-Verhältnis von 7,5 für die bisherigen MDAX-Unternehmen sorgte dafür, dass für den DAX diese Bewertungskennzahl von 1,6 auf 1,8 stieg.

Tabelle 1: DAX 40 – neue DAX-Mitglieder häufig mit hoher KGV-Bewertung

Aktie

Kurs in Euro

Gewinnerwartung 2021 je Aktie in Euro

KGV

Aktuell

Vor drei Monaten

Veränderung in %

BMW

81,60

15,16

12,44

21,9

5,4

Porsche Vz.

81,80

14,00

13,39

4,5

5,8

Daimler

75,60

11,45

10,59

8,1

6,6

Volkswagen Vz.

186,60

28,11

27,28

3,0

6,6

Covestro

55,40

8,04

6,52

23,3

6,9

HeidelbergCement

62,90

8,29

7,79

6,5

7,6

Bayer

46,30

6,08

5,89

3,2

7,6

Allianz

195,80

20,52

20,60

–0,4

9,5

Deutsche Bank

10,90

1,12

0,88

27,4

9,7

BASF

61,90

6,35

5,16

23,2

9,7

Fresenius

39,40

3,29

3,21

2,5

11,9

Münchener Rück

240,30

19,69

20,07

–1,9

12,2

E.ON

11,10

0,88

0,73

20,5

12,6

Deutsche Post

53,20

3,93

3,52

11,5

13,5

Deutsche Telekom

16,70

1,15

1,12

2,6

14,5

Continental

90,50

6,18

6,76

–8,5

14,6

Fresenius Medical Care

59,70

3,66

3,70

–0,9

16,3

Henkel Vz.

78,50

4,65

4,72

–1,5

16,9

RWE

31,80

1,82

1,62

12,6

17,4

Siemens

135,20

7,27

7,06

3,0

18,6

Vonovia

51,50

2,65

2,43

9,1

19,4

SAP

116,30

5,92

5,32

11,3

19,7

Brenntag

81,10

4,07

3,83

6,3

19,9

Qiagen

44,10

2,07

2,05

0,9

21,3

Deutsche Börse

142,40

6,52

6,56

–0,5

21,8

Merck

186,80

8,28

7,57

9,5

22,6

Siemens Healthineers

55,10

2,01

1,93

4,2

27,4

Linde

251,90

8,83

8,20

7,6

28,5

Deutsche Wohnen

53,00

1,80

1,90

–5,1

29,4

Airbus

113,50

3,82

2,26

68,7

29,7

Infineon

35,40

1,07

1,10

–2,3

33,0

MTU

196,10

5,81

5,86

–0,9

33,7

adidas

261,90

7,65

7,90

–3,1

34,2

Symrise

112,70

2,68

2,55

4,8

42,1

HelloFresh

81,20

1,74

2,00

–13,1

46,7

Puma

97,30

1,97

1,89

3,9

49,5

Sartorius

513,40

7,35

6,84

7,5

69,8

Zalando

76,90

1,03

1,05

–1,2

74,5

Delivery Hero

103,50

–5,19

–4,51

–15,1

NA

Siemens Energy

21,60

–0,02

0,57

–104,2

NA

Stand: 6. Oktober 2021; Quelle: FactSet, Commerzbank Research
Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung.

Das Anlegersentiment ist zuletzt wieder pessimistischer geworden. So ist der VDAX zwischenzeitlich auf 25 gestiegen, und in den USA waren erstmals wieder 40 Prozent der US-Privatinvestoren (AAII-Umfrage) im Bärenlager (siehe Grafik 2). Doch wir erwarten für Herbst 2021 wegen der anhaltenden Stagflations-Diskussionen sogar einen Sprung des VDAX auf über 30, und der DAX sollte in unserem Szenario zwischenzeitlich deutlich unter seine 200-Tage-Line von derzeit 15.000 Indexpunkten fallen.

Grafik 2: Anleger pessimistischer

Umfrage der American Association of Individual Investors (AAII): Bullen und Bären 

Produktidee: PARTIZIPIEREN SIE AN DER ENTWICKLUNG DES DAX UND AUSGEWÄHLTER EINZELAKTIEN

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung des DAX und ausgewählter Einzeltitel. Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Zertifikaten und Optionsscheinen steht Ihnen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

SD2 VJC

DAX

13.250,00 Pkt.

16,67 %

3,12 %

17.06.2022

129,77/129,78 EUR

SD2 VKE

DAX

15.050,00 Pkt.

7,48 %

6,70 %

17.06.2022

144,01/144,02 EUR

SF0 CUM

BMW

82,00 EUR

11,66 %

12,59 %

17.06.2022

75,57/75,59 EUR

SF0 DJ6

Porsche Automobil Holding Vz.

85,00 EUR

11,62 %

11,44 %

17.06.2022

78,92/78,95 EUR

SF0 DCP

Daimler

80,00 EUR

11,28 %

13,64 %

17.06.2022

73,26/73,29 EUR

SF0 CWB

Covestro

52,00 EUR

13,09 %

11,38 %

17.06.2022

48,28/48,30 EUR

SF0 PSB

HeidelbergCement

56,00 EUR

16,44 %

6,21 %

17.06.2022

53,74/53,76 EUR

Faktor-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Strategie

Faktor

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

SD4 TVH

DAX

Long

4

Unbegrenzt

5,84/5,85 EUR

SD4 NAM

DAX

Short

–4

Unbegrenzt

6,71/6,72 EUR

SD4 C8L

BMW

Long

4

Unbegrenzt

12,80/12,82 EUR

SD4 JC0

BMW

Short

–4

Unbegrenzt

4,56/4,57 EUR

SB0 CET

Porsche Automobil Holding Vz.

Long

4

Unbegrenzt

41,00/41,38 EUR

SD4 AKT

Porsche Automobil Holding Vz.

Short

–4

Unbegrenzt

1,70/1,72 EUR

SD4 TU6

Daimler

Long

4

Unbegrenzt

12,51/12,54 EUR

SD3 MWF

Daimler

Short

–4

Unbegrenzt

2,42/2,43 EUR

SD3 J33

Covestro

Long

4

Unbegrenzt

5,72/5,76 EUR

SD1 8PB

Covestro

Short

–4

Unbegrenzt

3,03/3,06 EUR

SB0 CD8

HeidelbergCement

Long

4

Unbegrenzt

18,97/19,04 EUR

SD5 B40

HeidelbergCement

Short

–4

Unbegrenzt

13,50/13,55 EUR

Stand: 22. Oktober 2021; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.
Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.