Aktuelles

finanzen.net ist neues Fördermitglied im Deutschen Derivate Verband

Der Deutsche Derivate Verband (DDV) hat mit der finanzen.net GmbH und deren Tochterunternehmen ein weiteres Fördermitglied hinzugewonnen. Als Branchenvertretung der 15 führenden Emittenten derivativer Wertpapiere in Deutschland vereint der DDV nunmehr insgesamt 22 Fördermitglieder unter seinem Dach.

finanzen.net ist mit mehr als 6 Millionen Unique Usern (AGOF internet facts 2021-05) und mehr als 49 Millionen Visits (IVW 08/2021) Deutschlands führendes Finanzportal. Weitere Angebote der finanzen.net-Gruppe sind unter anderem der Neobroker finanzen.net zero und der Spezialist für systematische Tradingstrategien Traderfox.

»Geld an den Kapitalmärkten anzulegen, wird für alle Generationen immer wichtiger. Als finanzen.net stellen wir sowohl Informationen als auch Tools und eine Handelsmöglichkeit für Wertpapieranlagen zur Verfügung. Die Emittenten derivativer Wertpapiere sind dabei schon lange wichtige Partner unserer Gruppe. Wir wollen diese Partnerschaften und den Dialog in der Branche mit dem Beitritt zum DDV noch weiter intensivieren«, so Maximilian von Richthofen, CEO finanzen.net-Gruppe.

»Wir freuen uns sehr, dass wir die finanzen.net Gruppe als Fördermitglied für den DDV gewinnen konnten. Das Interesse an strukturierten Wertpapieren wächst. Das bietet die Chance, die Interessenvertretung facettenreich zu gestalten und strukturierte Wertpapiere noch stärker im Bewusstsein der Anlegerinnen und Anleger zu verankern«, sagt Dr. Henning Bergmann, geschäftsführender Vorstand des DDV.

Lars Brandau, DDV-Geschäftsführer: »Als DDV verfügen wir über Trends und Marktdaten sowie ein breites Bildungsangebot rund um strukturierte Wertpapiere. Der Austausch und die Kooperation mit Mitgliedern und Fördermitgliedern bietet daher für alle Seiten großen Mehrwert.«