Interview

Wertpapierhandel so bequem wie möglich

Interview mit Stefan Tauchmann, Product Owner Brokerage bei ING Deutschland

ideas: Die Turbulenzen an den Märkten und Börsen, gepaart mit dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld, haben den Wertpapierhandel in Deutschland regelrecht befeuert. Welche Auswirkungen spüren Sie im Wertpapierbereich der ING Deutschland und wie verlief das Geschäft in diesem Jahr bislang?
Stefan Tauchmann: Wir erlebten 2020 einen wahren Wertpapierboom. Mit dem Rekordwert von 26,9 Millionen Wertpapiertransaktionen hatten wir weit mehr als doppelt so viele wie 2019. Auch bei Wertpapier-Sparplänen konnten wir einen rasanten Anstieg verzeichnen. Dieser Erfolg ist mitunter unserer beliebten »Banking to go«-App zu verdanken, mit der Depoteröffnungen und Wertpapiertransaktionen einfach durchzuführen sind. Unser attraktives Produktangebot an ETFs, Fonds, strukturierten Produkten und handelbaren Aktien hat 2020 das Handeln mit Wertpapieren unter Kundinnen und Kunden sehr beliebt gemacht. An diesen Erfolg wollen wir dieses Jahr mit unserer Wertpapierinitiative nahtlos anknüpfen. Und auch dieses Jahr sehen wir, dass die hohe Nachfrage nach Wertpapieren ungebrochen ist.

Was genau verbirgt sich hinter der Wertpapierinitiative?
Wir beobachten seit Jahren eine große Nachfrage unserer Kundinnen und Kunden nach Wertpapiersparplänen. Vor allem Aktien- und ETF-Sparpläne werden immer beliebter. Mit der Senkung der Sparrate auf 1 Euro für alle Wertpapiersparpläne bei der ING sowie der Möglichkeit, seit dem 1. April mehr als 800 ETF-Sparpläne unbefristet ohne Kaufgebühren abzuschließen, machen wir das Investieren in Wertpapiere genauso einfach wie das regelmäßige Sparen auf dem Tagesgeldkonto. Dieses Angebot ist einmalig im deutschen Markt. Die beliebtesten ETF-Sparpläne unserer Kundinnen und Kunden, wie zum Beispiel der MSCI World oder der DAX, können übrigens ebenfalls gebührenfrei angelegt werden.

Wie passt das mit dem neuen Angebot für den Derivatehandel zusammen?
Wir möchten all unseren Wertpapierkundinnen und -kunden ein für sie passendes Angebot bieten. Dazu gehören auch erfahrenere Trader, die bereits derivative Produkte gehandelt haben. Das neue Angebot passt daher genau zu ihren Bedürfnissen. Mit rund 550.000 handelbaren Produkten und der hohen Handelsqualität unserer Partner, unter anderem Société Générale, entsteht für aktive Traderinnen und Trader ein sehr attraktives Angebot. Dabei bieten wir mit einem Preis zwischen 0 und 2,90 Euro pro Trade im Direkthandel nicht nur Topkonditionen, sondern mit dem Trading über unsere »Banking to go«-App oder wahlweise über das Onlinebanking auch ein umfassendes und zuverlässiges Handelserlebnis, das in dieser Form einzigartig am Markt ist.

Welche Trends erkennen Sie im Wertpapierbereich außerdem?
Wir sehen, dass sich vor allem auch jüngere Kundinnen und Kunden, vor allem in der Altersgruppe der unter 30-Jährigen, zunehmend für das Thema Wertpapiere interessieren. Sie suchen nach einfachen, digitalen und kostengünstigen Wertpapierlösungen. Für diese Zielgruppe ist eine intuitive Trading-App ein absolutes Muss. Für uns als Digitalbank wird die App sowieso immer mehr zur Schaltzentrale für Banking und Brokerage: Inzwischen werden bereits 58 Prozent aller Wertpapiergeschäfte darüber abgewickelt. Gerade unsere Neukunden nutzen sie zum überwiegenden Teil. Deshalb entwickeln wir unsere »Banking to go«-App ständig weiter, natürlich auch im Brokerage-Bereich. Schon jetzt ist alles Wesentliche drin, etwa die Auswahl von verschiedenen Limittypen und Handelsplätzen. Auch kann man sich Push-Nachrichten schicken lassen, wenn etwa eine Order ausgeführt wurde. Dieses Jahr werden wir weitere Funktionen wie die Watchlist integrieren.

Wo sehen Sie mögliche Gefahren im Zusammenhang mit der jünger werdenden Kundschaft?
Grundsätzlich ist dieser Trend absolut zu begrüßen. Es ist kein Geheimnis, dass die Wertpapierkultur in Deutschland nach wie vor im internationalen Vergleich sehr gering ausgeprägt ist. Trading ist aber keine Sache des Alters, sondern eher des Know-hows. Bevor man eine Order ausführt, sollte man wissen, was das für ein Produkt ist, das man kauft, und welches Risiko man bereit ist, in Kauf zu nehmen. Unabhängig vom Alter besteht im Trading die Gefahr zu denken, dass man schon alles weiß. Hier ist es aus meiner Sicht sinnvoll, das eigene Wissen und Können kontinuierlich zu erweitern. Société Générale mit ihren umfassenden Materialien und einem guten Weiterbildungsangebot ist diesbezüglich ein guter Anlaufpunkt. Daher freuen wir uns umso mehr, im Rahmen unseres neuen Derivateprogramms Société Générale als hochwertigen Partner gewonnen zu haben.

Gibt es bestimmte Zielgruppen, an die sich das Angebot der ING Deutschland richtet?
Wir möchten Wertpapierkundinnen und -kunden aus allen Altersgruppen und Erfahrungshintergründen ein für sie passendes Angebot machen. Daher haben wir unser Angebot auch so breit aufgestellt, um möglichst viele Kundenbedürfnisse abzudecken. Was aber alle Zielgruppen zusammenführt, ist die Customer Experience. Wir wollen den Handel mit Wertpapieren für alle so bequem und einfach wie nur möglich machen. Deshalb ist der Wertpapierhandel bei uns sowohl über das Onlinebanking als auch über die App möglich. Allerdings ist auch die Annahme, dass nur Jüngere über die App ihre Bankgeschäfte tätigen, schlichtweg falsch. Im Durchschnitt sind unsere App-Nutzer 42 Jahre alt.

Was würden Sie Traderinnen und Tradern gerne mit auf den Weg geben, um mittelfristig den Tradingerfolg zu sichern?
Aussagen von »Tradinggurus«, wie »einfach mal rein-shorten« in den Markt, sind sicherlich nicht als seriös zu bezeichnen. Das Wichtigste im Trading ist Disziplin. Ohne Setup – kein Trade. Auch wenn dies sicherlich für viele nicht einfach durchzuhalten ist, erhöht es mittelfristig den Tradingerfolg und schont den Geldbeutel. Ein gutes Risiko- und Money-Management und Einstiegsstrategien bilden die Basis für den Tradingerfolg. Natürlich gehört auch eine gute Tradevorbereitung zu den Erfolgsfaktoren. Hier finden Traderinnen und Trader auf den Seiten der ING Deutschland sowohl fundamentale Informationen als auch Informationen zur Technischen Analyse zu ausgewählten Titeln. Unsere komfortable Wertpapiersuche ermöglicht es dann sehr einfach, geeignete Papiere zum Handeln zu finden.