Märkte

DAX in Rekordlaune

Kurz vor Beginn der Dividendensaison zeigt sich Deutschlands wichtigster Aktienindex von seiner besten Seite. So stieg der DAX das erste Mal in seiner Geschichte auf mehr als 14.800 Punkte. Grund dafür sind unter anderem die gestiegenen Dividendenerwartungen. Die Deutsche Post gab zum Beispiel bekannt, die Dividende zu erhöhen und gleichzeitig eigene Aktien zurückzukaufen. Beide Maßnahmen verzückten die Aktionäre und so stieg der Kurs des Bonner Unternehmens seit Bekanntgabe um mehr als 10 Prozent.

Momentan liegen die Aktien der »Old Economy« im Vergleich zu den hochgejubelten Tech-Aktien voll im Trend. So erreichte neben dem DAX zum Beispiel auch der Dow Jones in den vergangenen Wochen neue Allzeithöchstkurse. Demgegenüber zeigte sich der technologielastige Nasdaq 100 von seiner schwachen Seite. Der Index erreichte zwar noch im Februar 2021 einen neuen Höchststand, konnte diese Erfolgsfahrt im März jedoch nicht halten und rutschte zeitweise sogar wieder unter die Marke von 13.000 Punkten.

Auch im Zertifikatebereich von Société Générale sind die deutschen Standardwerte gefragt. So beliebt wie der DAX ist kein anderer Basiswert. Dabei konzentrieren sich Anleger vor allem auf zwei große Bereiche: Auf der einen Seite werden Anlage-Instrumente wie Index-Zertifikate oder Discount-Zertifikate gekauft. Auf der anderen Seite sind es Hebelprodukte, die Anleger zum Beispiel in Form von Turbo- oder Faktor-Optionsscheinen einsetzen.

Die Motive für ein Investment in den DAX sind bei Anlegern unterschiedlich. Investoren, die zum Beispiel Turbo-Optionsscheine auf den DAX einsetzen, erhöhen für den Kapitaleinsatz die Erfolgschancen, jedoch steigt in gleichem Maße auch das Risiko. Somit eignen sich diese Produkte für Anleger, die eine feste Marktmeinung mitbringen, kurzfristig investiert sein wollen und vor allem das Risiko nicht scheuen.

Demgegenüber stehen Anlagezertifikate. Das Risiko ist hier in der Regel geringer als bei einem Direktinvestment. Wer zum Beispiel Discount-Zertifikate kauft, geht sogar von fallenden Kursen aus, je nachdem, wo der Cap liegt. Doch auch hier gibt es Risiken, die es zu berücksichtigen gilt. Im abgelaufenen Monat kauften Anleger Discount-Zertifikate auf den DAX, bei denen der Cap im Durchschnitt etwa 15 Prozent unterhalb des momentanen DAX-Stands liegt. Natürlich hat der DAX in den vergangenen vier Wochen zugelegt und damit den Abstand beeinflusst. Nichtsdestoweniger ist hier ein klarer Trend zu beobachten. Anleger setzten Discount-Zertifikate auf den DAX ein, um das Marktrisiko gegenüber dem Aktienindex selbst zu reduzieren.

Grafik 1: DAX, Dow Jones und Nasdaq 100 im Vergleich

Fünf Jahre, in lokaler Währung, in Prozent

Auf dem ersten Platz zum Beispiel liegt ein Discount-Zertifikat mit einem Cap bei 10.700 Punkten. Wegen des Bezugsverhältnisses von 100:1 erhält ein Anleger am Laufzeitende maximal 107,00 Euro (10.700 Punkte : 100 = 107,00 Euro). Da das Zertifikat noch bis Juni 2022 läuft, erhält der Investor auch dann noch eine positive Performance, wenn der DAX in diesem Zeitraum um rund 26 Prozent fällt. Zurzeit liegt die maximale Rendite bei 2,02 Prozent auf ein Jahr gerechnet. Erst wenn der DAX am Ende der Laufzeit unter die Marke von 10.419 Punkten fällt, entstehen Verluste.

Eine Übersicht aller Discount-Zertifikate auf den DAX finden Interessierte hier.

Top-10-Discount-Zertifikate Classic auf den DAX (aktueller Stand: 14.557 Punkte)

Rang

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

1

SD2 VGV

DAX

10.700,00 Pkt.

28,38 %

2,02 %

17.06.2022

104,34/104,35 EUR

2

SD2 VGX

DAX

10.800,00 Pkt.

27,73 %

2,10 %

17.06.2022

105,24/105,25 EUR

3

SR8 98Y

DAX

12.500,00 Pkt.

14,46 %

2,00 %

21.05.2021

124,54/124,55 EUR

4

SR9 ACY

DAX

12.200,00 Pkt.

18,35 %

3,39 %

17.12.2021

118,97/118,98 EUR

5

SB0 C92

DAX

12.800,00 Pkt.

14,98 %

4,27 %

17.12.2021

123,99/124,00 EUR

6

SD2 9QB

DAX

10.300,00 Pkt.

30,82 %

1,72 %

17.06.2022

100,82/100,83 EUR

7

SR9 AC2

DAX

12.400,00 Pkt.

17,27 %

3,64 %

17.12.2021

120,67/120,68 EUR

8

SD3 CSK

DAX

10.200,00 Pkt.

31,49 %

1,65 %

17.06.2022

99,92/99,93 EUR

9

SD2 AHC

DAX

14.900,00 Pkt.

4,61 %

10,50 %

19.11.2021

139,07/139,08 EUR

10

SB0 C9Y

DAX

12.600,00 Pkt.

16,13 %

3,95 %

17.12.2021

122,34/122,35 EUR

Stand: 23. März 2021; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.