Märkte

DAX-Dividendensaison leidet unter Corona

Der DAX-Dividendenausblick leidet zunehmend unter dem Coronavirus, nachdem zuletzt adidas, die Deutsche Lufthansa und MTU ihre bereits angekündigte Dividende für das Geschäftsjahr 2019 wieder gestrichen haben. Die Unternehmensanalysten der Commerzbank halten auch für Continental, Covestro und HeidelbergCement eine Reduzierung der bereits angekündigten Dividende für möglich. Und jelänger der Stillstand in der Autoproduktion in Deutschland anhält, desto größer ist auch die Gefahr für die Dividenden der DAX-Autounternehmen.

In normalen Zeiten kündigen die DAX-Unternehmen bis Mitte März ihre Dividende für das vergangene Geschäftsjahr an, um diese dann im zweiten Quartal auszuschütten. Doch im Jahr 2020 hat das Coronavirus dazu geführt, dass adidas, die Deutsche Lufthansa und MTU ihre bereits angekündigten Dividenden wieder gestrichen haben.

In unserer aktuellen DAX-Dividendeneinschätzung mit den Unternehmensanalysten der Commerzbank sehen wir die Gefahr, dass auch Continental seine Dividendenankündigung von 4,00 Euro je Aktie auf 2,00 Euro revidieren könnte. Im Chemiesektor halten wir eine Dividendenanpassung bei Covestro von 2,40 Euro auf 0,70 Euro für möglich. Und auch für HeidelbergCement sehen wir die Gefahr, dass die Dividende nach unten angepasst wird, obwohl das Unternehmen erst Ende März eine Dividende von 2,20 Euro angekündigt hat.

In unserem DAX-Dividendenszenario gehen wir daher derzeit davon aus, dass die DAX-Dividendensumme für das Geschäftsjahr 2019 deutlich um 9 Prozent von 38,2 Milliarden Euro auf 34,6 Milliarden Euro fallen wird (siehe Grafik 1).

Grafik 1: DAX-Dividendensumme fällt um 9 Prozent

Für die anderen DAX-Aktien aus den Bereichen Pharma, Versorger und Telekom erwarten wir, dass die angekündigte Dividende gezahlt wird. Je länger jedoch die Coronavirus-Unsicherheit und der weitgehende Stillstand der Wirtschaft anhalten, desto wahrscheinlicher werden auch hier verspätete Abschläge auf die Dividendenankündigungen. So halten wir es für die DAX-Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen für wichtig, dass die Produktion im zweiten Quartal wieder hochgefahren werden kann.

Grafik 2: Corona treibt die Renditen nach oben

Dividenden, Unternehmensanleihen, Rendite

Und für eine dritte Gruppe von DAX-Unternehmen sind wir überzeugt, dass die angekündigten Dividenden auch tatsächlich gezahlt werden (siehe Tabelle 1). So werden Unternehmen aus den defensiven Sektoren Pharma, Versorger und Telekom ihre Dividende nicht ändern. Und auch die Dividendenankündigungen der DAX-Versicherer Allianz und Münchener Rück halten wir trotz des zuletzt aufgekommenen Gegenwinds von den europäischen Regulierungsbehörden für sicher. Beide Unternehmen haben jedoch bereits ihre laufenden Aktienrückkaufprogramme ausgesetzt.

Tabelle 1: adidas, Lufthansa und MTU zahlen überraschend keine Dividende

Dividenden der DAX-Unternehmen für die vergangenen Geschäftsjahre mit Prognose für 2019

Aktie

Preis in Euro

Dividende in Euro

Dividende GJ2019e in Euro

GJ15

GJ16

GJ17

GJ18

Prognose

Rendite in Prozent

adidas

224,90

1,60

2,00

2,60

3,35

0,00

0,00

Allianz

213,10

7,30

7,60

8,00

9,00

9,60

5,72

BASF

64,90

2,90

3,00

3,10

3,20

3,30

7,09

BMW

64,80

3,20

3,50

4,00

3,50

2,50

4,87

Bayer

65,20

2,50

2,70

2,80

2,80

2,80

4,75

Beiersdorf

103,40

0,70

0,70

0,70

0,70

0,70

0,74

Continental

115,30

3,75

4,25

4,50

4,75

2,00

2,69

Covestro

45,50

0,70

1,35

2,20

2,40

0,70

2,30

Daimler

47,10

3,25

3,25

3,65

3,25

0,90

3,06

Deutsche Bank

6,80

0,00

0,19

0,11

0,11

0,00

0,00

Deutsche Börse

141,90

2,25

2,35

2,45

2,70

2,90

2,14

Deutsche Post

29,70

0,85

1,05

1,15

1,15

1,25

4,77

Deutsche Telekom

15,50

0,55

0,60

0,65

0,70

0,60

4,79

E.ON

8,80

0,50

0,21

0,30

0,43

0,46

5,23

Fresenius Medical Care

60,10

0,80

0,96

1,06

1,17

1,20

1,87

Fresenius

42,20

0,55

0,62

0,75

0,80

0,84

2,17

HeidelbergCement

63,30

1,30

1,60

1,90

2,10

2,20

5,20

Henkel Vz.

93,10

1,47

1,62

1,79

1,85

1,85

2,33

Infineon

16,90

0,20

0,22

0,25

0,27

0,27

1,60

Linde

177,60

3,45

3,70

3,90/ 3,10

3,04

3,35

1,95

Deutsche Lufthansa

14,80

0,50

0,50

0,80

0,80

0,00

0,00

Merck

103,90

1,05

1,20

1,25

1,25

1,30

1,32

MTU

245,40

1,70

1,90

2,30

2,85

0,00

0,00

Münchener Rück

241,40

8,25

8,60

8,60

9,25

9,80

5,08

RWE

27,00

0,00

0,00

0,50/ 1,00

0,70

0,80

3,14

SAP

115,70

1,15

1,25

1,40

1,50

1,58

1,41

Siemens

99,10

3,50

3,60

3,70

3,80

3,90

4,71

Volkswagen Vz.

161,50

0,17

2,06

3,96

4,86

6,56

5,33

Vonovia

46,50

0,94

1,12

1,32

1,44

1,57

3,48

Wirecard

142,10

0,14

0,16

0,18

0,20

0,29

0,24

Stand: 15. April 2020; Quelle: Commerzbank Schätzungen. Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung.
e = erwartet

Anlageidee: PARTIZIPIEREN SIE AN DER ENTWICKLUNG AUSGEWÄHLTER EINZELAKTIEN

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung ausgewählter Einzeltitel. Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Zertifikaten steht Ihnen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

CJ7 ZXQ

BASF

38,00 EUR

22,07 %

15,43 %

18.12.2020

34,36/34,38 EUR

CJ8 AC6

Allianz

155,00 EUR

14,98 %

21,37 %

18.12.2020

135,24/135,30 EUR

CJ8 AHM

Volkswagen Vz.

145,00 EUR

7,78 %

46,12 %

18.12.2020

110,24/110,28 EUR

CL1 D3Z

E.ON

7,60 EUR

17,40 %

12,34 %

18.12.2020

7,00/7,01 EUR

CJ4 QBH

HeidelbergCement

34,00 EUR

23,91 %

18,12 %

18.12.2020

30,25/30,26 EUR

CJ8 AGZ

Münchener Rück

155,00 EUR

26,17 %

11,59 %

18.12.2020

143,59/143,64 EUR

Faktor-Zertifikate

WKN

Basiswert

Strategie

Faktor

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

CJ8 GXD

BASF

Long

3

Unbegrenzt

2,48/2,49 EUR

CJ2 2AP

BASF

Short

–3

Unbegrenzt

10,48/10,50 EUR

CJ2 31N

Volkswagen Vz.

Long

3

Unbegrenzt

1,09/1,10 EUR

CJ2 3U6

Volkswagen Vz.

Short

–3

Unbegrenzt

1,72/1,73 EUR

CU0 B8N

E.ON

Long

3

Unbegrenzt

6,07/6,09 EUR

CJ8 GZU

E.ON

Short

–3

Unbegrenzt

6,20/6,22 EUR

CJ8 GXQ

HeidelbergCement

Long

3

Unbegrenzt

1,92/1,93 EUR

CJ8 J5N

HeidelbergCement

Short

–3

Unbegrenzt

2,19/2,20 EUR

CJ8 GXG

BMW

Long

3

Unbegrenzt

2,18/2,19 EUR

CJ2 2AQ

BMW

Short

–3

Unbegrenzt

7,28/7,31 EUR

Stand: 23. April 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.