Märkte

Was tun, wenn der DAX nicht steigt?

Seit Juli 2020 pendelt der DAX in einer Zone von rund 1.000 Punkten hin und her. Mal rutscht das deutsche Börsenbarometer knapp unter die Marke von 12.500 Punkten und dann wieder steigt der Leitindex auf etwa 13.500 Punkte. Für Anleger ist diese Phase nicht einfach zu meistern und viele, die Geld an der Börse investieren, setzen zumeist auf steigende Kurse. Doch was passiert, wenn der Markt nur seitwärts läuft oder sogar fällt? In diesem Fall können Anleger zum Beispiel Discount-Zertifikate einsetzen, um auch in einer solchen Marktphase eine positive Rendite zu erzielen. Doch ganz ohne Risiko geht es auch hier nicht.

Grafik 1: Wertentwicklung des DAX

Im Zertifikatebereich von Société Générale werden Discount-Zertifikate am häufigsten auf Einzelaktien aus dem DAX gekauft. Dabei ist es unerheblich, ob die betreffenden Aktien in der Vergangenheit im Kurs gestiegen oder gefallen sind. Anleger, die Discount-Zertifikate kaufen, investieren meistens dann, wenn das Risiko geringer ist als bei der zugrunde liegenden Aktie. Das wird dann erreicht, wenn der Cap (Betrag, bis zu dem der Anleger maximal partizipiert) eines Discount-Zertifikats unterhalb des aktuellen Aktienkurses liegt. Grundsätzlich verzichten Inhaber von Discount-Zertifikaten auf die Dividenden, diese sind dann aber entsprechend in den Konditionen von Discount-Zertifikaten berücksichtigt.

Grafik 2: Auswahl DAX-Einzelaktien im Vergleich (fünf Jahre)

Funktionsweise von Discount-Zertifikaten
Discount-Zertifikate können sich zum Beispiel auf Aktien beziehen und sind mit einer Gewinnbegrenzung (Cap) ausgestattet. Sie haben eine feste Laufzeit und die Rückzahlung erfolgt in der Regel entweder zu einem maximalen Betrag oder durch Lieferung der entsprechenden Aktie. Der Kaufpreis eines Discount-Zertifikats liegt in der Regel unterhalb des aktuellen Aktienkurses. Diese Differenz wird auch als »Discount« bezeichnet und war der ursprüngliche Namensgeber für diesen Zertifikatstyp. An einem Beispiel soll die Funktionsweise dieser Wertpapiere erläutert werden:

Im vergangenen Monat wurden vor allem Discount-Zertifikate, bezogen auf die Aktien der Bayer AG, gekauft. Die Aktie selbst verlor nach mehreren Gewinnwarnungen deutlich an Wert und ist sogar unter die Notierungen vom März 2020 gefallen. Im 5-Jahres-Vergleich liegt der Wert zurzeit rund 53 Prozent im Minus. Eines der beliebtesten Discount-Zertifikate ist mit einem Cap bei 41 Euro ausgestattet und kostet momentan 38,56 Euro. Der Bewertungstag ist der 19. März 2021 und die maximale Rendite p.a. liegt bei rund 15 Prozent. Der maximale Ertrag lässt sich einfach ausrechnen. Die maximale Rückzahlung je Zertifikat liegt bei 41 Euro (Cap). Wenn ein Zertifikat zurzeit 38,56 Euro kostet, dann liegt die Differenz bei 2,44 Euro. Dies entspricht einer maximalen Rendite (auf ein Jahr hochgerechnet) in Höhe von 15 Prozent. Der Maximalbetrag in Höhe von 41 Euro kommt dann zur Auszahlung, wenn die Aktie von Bayer am 19. März 2021 (Bewertungstag) auf oder über 41,00 Euro notiert. Derzeit liegt der Aktienkurs bei 44,40 Euro. Somit kann er 3,40 Euro fallen, damit immer noch die Rückzahlung zum Maximalbetrag erfolgt. Für den Fall, dass der Aktienkurs von Bayer am Laufzeitende unterhalb von 41,00 Euro liegt, erhält der Inhaber des Discount-Zertifikats je eine Bayer-Aktie ins Depot gebucht. Der Einstand für diese Aktie liegt dann bei 38,56 Euro (Kaufpreis des Zertifikats). Sollte die Aktie am Bewertungstag genau bei 38,56 Euro liegen, wäre zu diesem Zeitpunkt noch kein Verlust entstanden. Obwohl die Aktie seit dem Kauf des Discount-Zertifikats rund 13 Prozent gefallen ist, ist die Entwicklung für den Zertifikate-Inhaber neutral. Genau diese 13 Prozent werden als »Discount« bezeichnet und ausgewiesen. Demzufolge erleidet ein Anleger mit diesem Zertifikat zum Laufzeitende erst dann einen Verlust, wenn die Bayer-Aktie unter 38,56 Euro fällt.

In Tabelle 1 wurde beispielhaft eine Auswahl der am meisten gehandelten Discount-Zertifikate auf DAX-Einzelaktien zusammengestellt. Diese Discount-Zertifikate werden immer als physische Aktien geliefert, wenn der Aktienkurs am Bewertungstag unterhalb des Caps notiert. Sofern der Kurs darüber liegt, erfolgt die Abrechnung zum Maximalbetrag (Cap) in bar.

Société Générale bietet auf der Internetseite www.sg-zertifikate.de/discount eine detaillierte Suche für Discount-Zertifikate an. Das Angebot umfasst zurzeit insgesamt ca. 25.500 Wertpapiere. Anleger können beliebig nach Laufzeit, Basiswert oder Cap filtern und auswählen. Zum Nachlesen bieten wir außerdem eine umfangreiche Broschüre zum Thema Discount-Zertifikate an. Sie lässt sich ebenfalls im Internet abrufen, oder bestellen Sie sie einfach mit dem Bestellkupon auf Seite 56 kostenfrei per Post nach Hause.

Tabelle 1: Auswahl Topseller Discount-Zertifikate*

WKN

Basiswert

Aktueller Aktienkurs

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bezugsverhältnis

Bewertungstag

Aktie über Cap

Geld-/Briefkurs

SB4 7TX

Bayer

45,00 EUR

41,00 EUR

13 %

15 %

1:1

19.03.2021

Ja

38,55/38,56 EUR

CL8 F4A

Henkel

91,01 EUR

76,00 EUR

18 %

3 %

1:1

19.03.2021

Ja

74,86/74,88 EUR

CL8 GT9

Münchener Rück

213,08 EUR

210,00 EUR

8 %

17 %

1:1

19.03.2021

Ja

195,24/195,30 EUR

CL8 D8Y

Allianz

164,58 EUR

135,00 EUR

19 %

5 %

1:1

18.12.2020

Ja

133,81/133,83 EUR

CL8 FL4

E.ON

9,68 EUR

9,40 EUR

7 %

11 %

1:1

19.03.2021

Ja

8,99/9,00 EUR

CJ8 ADP

BASF

52,83 EUR

51,00 EUR

7 %

20 %

1:1

18.12.2020

Ja

49,10/49,11 EUR

CL1 4HJ

Deutsche Post

41,35 EUR

38,00 EUR

10 %

10 %

1:1

18.12.2020

Ja

37,28/37,29 EUR

CL2 U8Y

Infineon Technologies

27,58 EUR

24,00 EUR

15 %

14 %

1:1

18.12.2020

Ja

23,38/23,39 EUR

CL1 DXQ

BMW

62,85 EUR

64,00 EUR

4 %

33 %

1:1

18.12.2020

Nein

60,13/60,17 EUR

CJ8 AET

Daimler

48,41 EUR

51,50 EUR

3 %

49 %

1:1

18.12.2020

Nein

47,08/47,09 EUR

Stand: 19. Oktober 2020; Quelle: Société Générale.

*Auswahl meistgekaufter Discount-Zertifikate im Zeitraum 15. September 2020 bis 14. Oktober 2020 Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.