Märkte

Explodierende Geldmenge treibt Aktienbewertung nach oben

Der DAX hat sich seit Juni 2020 im Bereich von 13.000 Indexpunkten seitwärts bewegt. Für das vierte Quartal erwarten wir eine DAX-Bewegung größtenteils zwischen 12.000 und 13.600 Punkten mit einem Jahresendstand von 12.500 Punkten. Die derzeit explodierende M1-Geldmenge in den USA und die voraussichtliche Genehmigung von Corona-Impfstoffen sind wichtige positive Faktoren. Dagegen trüben die bereits recht hohe Bewertung von Aktien und die politische Unsicherheit in den USA die Aussichten für den Aktienmarkt.

Verschiedene positive Trends versprechen steigende Aktienkurse im vierten Quartal. So werden wahrscheinlich die ersten Impfstoffe gegen das Coronavirus genehmigt werden. Zudem spricht die Explosion der M1-Geldmenge in den USA um 40 Prozent für eine anhaltend hohe Bewertung an den Aktienmärkten (siehe Grafik 1).

Grafik 1: Explosion der Geldmenge in den USA

Wachstum der M1-Geldmenge gegenüber Vorjahr

Unserer Meinung nach ist dieses starke Geldmengenwachstum der entscheidende Grund, warum die Bewertung für Aktien seit März fulminant gestiegen ist. Und die DAX-Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr 2021, die im zweiten Quartal von 1.050 auf unter 900 Indexpunkte eingebrochen waren, haben sich zuletzt stabilisiert – die größten Gewinnenttäuschungen liegen hinter uns.

Zuletzt sind bereits wieder für 13 der 30 DAX-Unternehmen die Markterwartungen für den Gewinn je Aktie im Geschäftsjahr 2021 nach oben angepasst worden (siehe Tabelle 1). Die Bullentrends könnten den DAX im Verlauf des vierten Quartals zwischenzeitlich Richtung 13.600 Punkte treiben.

Tabelle 1: 13 der 30 Unternehmen im DAX hatten zuletzt wieder steigende Gewinnerwartungen

DAX: Veränderung der durchschnittlichen Analystenerwartungen für den Gewinn je Aktie für 2021 in Prozent

Aktie

Kurs in Euro

Gewinnerwartung 2021 je Aktie in Euro

Aktuell

Vor drei Monaten

Veränderung in Prozent

Covestro

44,90

2,07

1,47

40,6

Deutsche Bank

7,80

0,27

0,21

33,0

Daimler

49,10

4,62

3,74

23,6

Deutsche Wohnen

44,00

1,85

1,60

15,9

HeidelbergCement

54,90

6,07

5,29

14,8

Siemens

109,20

6,27

5,77

8,7

Deutsche Telekom

14,50

1,26

1,16

8,0

BMW

65,70

7,07

6,65

6,3

Deutsche Post

41,20

2,56

2,42

6,1

Vonovia

58,50

2,31

2,24

3,3

Continental

101,90

7,55

7,36

2,6

Infineon

26,30

0,90

0,88

2,0

Münchener Rück

217,10

20,88

20,60

1,4

SAP

130,40

5,77

5,78

–0,1

Allianz

166,60

19,87

19,89

–0,1

Merck

129,30

6,61

6,62

–0,1

Volkswagen Vz.

138,90

21,53

21,68

–0,7

Deutsche Börse

145,80

6,68

6,74

–0,9

Fresenius

38,60

3,66

3,70

–1,1

Fresenius Medical Care

73,00

4,89

4,95

–1,3

RWE

33,20

1,97

2,01

–2,1

Linde

201,90

7,40

7,63

–2,9

adidas

277,10

8,59

8,87

–3,1

E.ON

9,70

0,70

0,72

–3,6

Henkel Vz.

91,50

4,71

4,89

–3,7

BASF

55,70

3,32

3,48

–4,5

Beiersdorf

96,40

3,27

3,44

–4,9

MTU

151,50

6,85

7,23

–5,3

Bayer

45,30

6,92

7,89

–12,4

Delivery Hero

98,50

–2,42

–2,10

–15,1

Stand: 7. Oktober 2020; Quelle: FactSet Markterwartungen, Commerzbank Research Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung.

Doch per saldo erwarten wir für das Quartal einen DAX-Seitwärtstrend zwischen 12.000 und 13.600 Punkten mit einem Jahresendstand von 12.500 Punkten. So wird die politische Unsicherheit in den USA hoch bleiben. Bei einem Wahlsieg Joe Bidens könnten negative Trends wie drohende höhere Unternehmenssteuern und mehr Regulierung im Technologiesektor ins Blickfeld rücken. Zudem ist die Bewertung von Aktien insbesondere in den USA bereits sehr hoch. So liegt das Kurs-Buchwert-Verhältnis des Nasdaq 100 mit 8,0 ungefähr auf dem Niveau des Jahres 2000 (siehe Grafik 2).

Grafik 2: Nasdaq-Bewertung erinnert an 2000

Kurs-Buchwert-Verhältnis seit dem Jahr 2000

Und die relativ attraktive DAX-Dividendenrendite von 2,5 Prozent wird getrübt von weiter fallenden Dividendenzahlungen. So erwarten wir für den DAX einen Rückgang der Dividendensumme um 9 Prozent für das laufende Geschäftsjahr 2020, nachdem sie bereits für 2019 um 12 Prozent gesunken ist.

Anlageidee: PARTIZIPIEREN SIE AN DER ENTWICKLUNG AUSGEWÄHLTER EINZELAKTIEN

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung ausgewählter Einzeltitel. Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Zertifikaten steht Ihnen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

SB4 5QL

Covestro

47,00 EUR

8,35 %

24,04 %

18.06.2021

40,46/40,47 EUR

SB0 GUK

Deutsche Bank

8,00 EUR

13,95 %

21,84 %

18.06.2021

6,97/6,98 EUR

SB0 TUU

Daimler

41,00 EUR

20,99 %

9,18 %

18.06.2021

38,61/38,63 EUR

SB2 3S0

Deutsche Wohnen

41,00 EUR

11,38 %

8,85 %

18.06.2021

38,68/38,70 EUR

SB0 GVQ

HeidelbergCement

48,50 EUR

17,25 %

11,37 %

18.06.2021

45,04/45,06 EUR

SB0 T2K

Siemens

104,09 EUR

11,88 %

11,09 %

18.06.2021

106,98/107,11 EUR

Faktor-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Strategie

Faktor

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

SB0 BYV

Covestro

Long

3

Unbegrenzt

18,41/18,49 EUR

SR8 V2P

Covestro

Short

–3

Unbegrenzt

3,29/3,31 EUR

SB0 BYX

Deutsche Bank

Long

3

Unbegrenzt

9,14/9,16 EUR

SR8 V2R

Deutsche Bank

Short

–3

Unbegrenzt

5,52/5,54 EUR

SB0 B1H

Daimler

Long

3

Unbegrenzt

23,36/23,39 EUR

SR8 V43

Daimler

Short

–3

Unbegrenzt

2,32/2,33 EUR

SB0 BY0

Deutsche Wohnen

Long

3

Unbegrenzt

12,20/12,26 EUR

SR8 V2T

Deutsche Wohnen

Short

–3

Unbegrenzt

5,88/5,91 EUR

SB0 BZC

HeidelbergCement

Long

3

Unbegrenzt

13,82/13,86 EUR

SR8 V25

HeidelbergCement

Short

–3

Unbegrenzt

3,81/3,82 EUR

SB0 B2M

Siemens

Long

3

Unbegrenzt

15,89/15,92 EUR

SR8 V55

Siemens

Short

–3

Unbegrenzt

4,40/4,41 EUR

Stand: 23. Oktober 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.