Aktionen & Termine

Mehr als 30.000 Teilnehmende am Börsenspiel

Ein Rekord nach dem anderen – das große Börsenspiel Trader 2020 ist so beliebt wie nie zuvor. Mit mehr als 30.000 Mitspielern wurde nicht nur bei der Teilnehmerzahl eine neue Schallgrenze überschritten, sondern es ist bisher auch das Börsenspiel mit dem höchsten Handelsvolumen in der 19-jährigen Geschichte des bei Anfängern und bereits erfahrenen Anlegern beliebten Traders. In den ersten fünf Wochen wurden mehr als 1,3 Millionen Orders aufgegeben und dabei mehr als 12 Milliarden Euro in Aktien, Zertifikaten und Optionsscheinen gehandelt. So viele Orders und so viel Umsatz gab es bis zu diesem Zeitpunkt noch nie.

Zum einen sehen wir ein großes Interesse bei Neulingen, die ihre ersten Schritte an der Börse wagen. Zum anderen könnte die hohe Schwankungsintensität im DAX ein Grund für die gestiegene Aktivität der Teilnehmer sein. Der deutsche Leitindex schwankte im Börsenspielverlauf mit einer Handelsspanne zwischen 12.340 und 13.390 Punkten um mehr als 1.000 Punkte hin und her. Aber auch die Kursbewegungen bei den Edelmetallen Gold und Silber wurden genutzt, um von deren kurzfristigen Preisveränderungen zu profitieren. Zudem gab es auch die ein oder andere Aktie, die im Rahmen der Coronapandemie hohe zweistellige Zuwachsraten hinlegen konnte.

Dabei ist das Spielprinzip relativ einfach zu verstehen: Jeder Teilnehmer erhielt bei Anmeldung zwei Depots mit jeweils 100.000 Euro Spielgeld. Damit kann er acht Wochen lang unter realen Bedingungen an der Börse seine Handelsstrategien umsetzen. Neben allen an der Börse Stuttgart gelisteten Aktien konnten auch alle Zertifikate und Optionsscheine von Société Générale gehandelt werden.

Die beliebtesten Aktien des diesjährigen Traders sind dabei die Firmenanteile von Tesla, BioNTech, Apple und Grenke. Dabei war es vor allem die Tesla-Aktie, die zu Anfang des Börsenspiels mit einem Absturz von fast 20 Prozent einige Teilnehmer auf dem falschen Fuß erwischte bzw. den ein oder anderen Trader an die Spitze der Rangliste katapultierte, der auf fallenden Notierungen setzte. Apple präsentierte hingegen zuletzt das neue iPhone 12, das die Aktie schon im Vorfeld des Events stark steigen ließ. Aber auch die Aktie des Impfstoffherstellers BioNTech profitierte im Börsenspielverlauf von der Hoffnung auf einen möglichen Corona-Impfstoff.

Neben Aktien nutzten viele Teilnehmer jedoch auch Zertifikate und Optionsscheine, um ihre Performance aufzubessern. Dabei kamen vor allem Turbo-Optionsscheine zum Einsatz. Bei Optionsscheinen handelt es sich um gehebelte Wertpapiere, die, wenn man richtig liegt, hohe Gewinne erbringen können. Jedoch ist auch das Risiko bei diesen Produkten wesentlich höher, da es durchaus zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen kann. Damit die Teilnehmer nicht alles auf eine Karte setzen, können sie maximal 20.000 Euro in gehebelte Wertpapiere investieren. Dabei ermöglichen diese Wertpapiere, auch auf fallende Aktien- oder Indexnotierungen zu setzen, wie es zum Beispiel beim Kurssturz von Tesla der Fall war. Gerade deshalb erfreuen sich diese Produkte hoher Beliebtheit, sodass man das ein oder andere Wertpapier unter den Umsatzspitzenreitern finden konnte.

Wer allerdings vorne im Börsenspiel mitmischen wollte, musste seine Handelsstrategie genauestens umsetzen. Hierbei war neben Marktgespür auch das entsprechende Timing wichtig. Wer an dem einen Tag seine Gewinne nicht realisierte, konnte sich bei gegenläufigen Marktbewegungen am nächsten Tag schon wieder in der Verlustzone befinden.

Wer sich den Verlauf des Börsenspiels nochmals im Detail anschauen möchte, findet unsere tägliche Berichterstattung zum Trader 2020 auf unserer Webseite unter www.sg-zertifikate.de –> Wissen –> Trader 2020.

Meistgehandelte Aktien

Name

WKN

Kurs in Euro

Volumen in Euro

Transaktionen

Tesla

A1C X3T

384,95

265,11 Mio.

25.592

Apple

865 985

103,68

167,47 Mio.

15.762

Amazon

906 866

2.863,00

120,48 Mio.

10.122

BioNTech

A2P SR2

79,14

112,84 Mio.

11.423

NEL ASA

A0B 733

1,764

105,40 Mio.

11.221

CureVac

A2P 71U

45,87

88,99 Mio.

9.169

Grenke

A16 1N3

34,50

72,08 Mio.

8.404

Nikola

A2P 4A9

19,80

68,45 Mio.

8.369

NVIDIA

918 422

478,25

63,15 Mio.

6.235

Xiaomi

A2J NY1

2,55

59,55 Mio.

6.074

Meistgehandelte Turbo- und Faktor-Optionsscheine

WKN

Name

Kurs in Euro

Typ

Volumen in Mio. Euro

Transaktionen

SB8 WL4

DAX

5,80

Put

36,79

6.016

SB8 YB6

Gold Turbo

6,00

Put

21,13

3.908

SB8 WD4

DAX

6,07

Put

19,26

3.398

SB8 2KH

Gold Turbo

2,55

Put

15,99

3.419

SB5 VH3

DAX

3,26

Call

14,88

2.221

Meistgehandelte klassische Optionsscheine

WKN

Name

Kurs in Euro

Typ

Volumen in Mio. Euro

Transaktionen

SB2 PA8

Tesla

1,81

Put

11,77

1.832

SR9 61A

BASF

5,36

Inline

1,79

400

SG7 3UZ

Tesla

16,08

Call

1,25

177

CU5 8X0

DAX

0,05

Call

554.028,45

99

CL1 3EA

DAX

1,87

Call

430.270,13

49

Abschlussrangliste Woche 6

Rang

Spielername

Performance

Depotwert

1

CURD (Depot 2)

+377,20 %

477.204,82 EUR

2

Stetke (Depot 2)

+364,66 %

464.664,93 EUR

3

Juckreiz (Depot 1)

+362,27 %

462.274,65 EUR

4

Lav (Depot 2)

+357,43 %

457.425,41 EUR

5

Chris88 (Depot 1)

+344,59 %

444.588,58 EUR

6

Realluki (Depot 1)

+340,29 %

440.287,39 EUR

7

Thomi1301 (Depot 2)

+332,50 %

432.503,15 EUR

8

Paulyine (Depot 2)

+330,94 %

430.936,17 EUR

9

PeterKr (Depot 2)

+319,72 %

419.721,30 EUR

10

Thomi1301 (Depot 1)

+305,68 %

405.678,05 EUR

Stand: 16. Oktober 2020; Quelle: Société Générale