Märkte

Investoren hoffen auf noch stärkeren monetären Rückenwind

Die Aktienmärkte erhalten weiterhin stetigen Rückenwind von Kommentaren aus der EZB und der US-Notenbank über mögliche weitere geldpolitische Maßnahmen. Jedoch zeigt in den USA der Aktien-Optionsmarkt bereits einen großen Anlegeroptimismus, und die Kurs-Buchwert-Bewertung für den S&P 500 liegt mit 3,80 mittlerweile 45 Prozent über seinem langjährigen Durchschnitt.

Spekulationen, die EZB könnte aufgrund der jüngsten Eurostärke über weitere expansive Maßnahmen nachdenken, haben den Aktienmärkten in den vergangenen Wochen weitere Kursgewinne beschert.

Zudem setzen die Investoren zunehmend auf die erfolgreiche Entwicklung von Corona-Impfstoffen. So wird erwartet, dass in der zweiten Septemberhälfte und im Oktober AstraZeneca, BioNTech, Moderna und Johnson&Johnson erste Zwischenberichte zu ihren Tests veröffentlichen werden.

Der Rückenwind durch die expansive Geld- und Fiskalpolitik und die Hoffnungen auf erfolgreiche Impfstoffe haben die Aktienbewertung in den USA auf mittlerweile sehr hohe Niveaus geführt. So liegt das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) für den S&P 500 mittlerweile bei 3,8, verglichen mit einem 10-Jahres-Durchschnitt von 2,6.

Grafik 1: US-Aktien sind teuer

S&P 500: Kurs-Buchwert-Verhältnis

Für den Nasdaq 100 liegt das KBV mit 8,1 sogar noch deutlicher über seinem langjährigen Mittel von 4,1. Die Aktienmärkte in Deutschland und Europa haben nicht diesen Rückenwind von boomenden Technologieunternehmen. Daher liegt für den DAX das KBV mit 1,56 nur leicht über dem 10-Jahres-Durchschnitt von 1,52.

Grafik 2: Investoren weiterhin sorglos

USA: Verhältnis von Aktienverkaufs- zu Aktienkaufoptionen

Sentiment-Indikatoren zeichnen weiterhin ein widersprüchliches Bild. So signalisiert das anhaltend sehr niedrige Verhältnis von Verkaufs- zu Kaufaktienoptionen, dass die Aktienmärkte dringend eine Verschnaufpause einlegen sollten.

Dagegen liegt der Anteil der Bären in der Umfrage der American Association of Individual Investors unter Privatinvestoren zuletzt weiterhin bei sehr hohen 48 Prozent, während nur 24 Prozent derzeit optimistisch sind. Investorenumfragen sprechen daher für weiter recht robuste Aktienmärkte. Zudem haben sich die Gewinnrevisionen für das Geschäftsjahr 2021 zuletzt vor allem für die US-Aktienmärkte deutlich verbessert. Im vergangenen Quartal hatten 18 der 30 Unternehmen im Dow Jones-Index Rückenwind von steigenden Markterwartungen für den Gewinn je Aktie im kommenden Geschäftsjahr 2021 (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1: 18 der 30 Unternehmen im Dow Jones-Index hatten zuletzt steigende Gewinnerwartungen

US Dow Jones-Index: Veränderung der Markterwartungen für den Gewinn je Aktie für 2021 in Prozent

Aktie

Kurs in USD

Gewinnerwartung 2021 je Aktie in USD

Aktuell

Vor drei Monaten

Veränderung in Prozent

Chevron

77,70

2,96

2,13

38,6

Home Depot

276,30

11,96

11,10

7,8

Goldman Sachs

200,90

23,01

21,39

7,6

Caterpillar

153,80

7,29

6,89

5,9

Salesforce.com

243,10

3,77

3,58

5,2

Merck

84,50

6,25

5,99

4,4

Apple

112,00

3,85

3,70

4,1

Microsoft

204,00

6,45

6,21

3,8

Procter & Gamble

138,10

5,40

5,20

3,8

Wal-Mart

136,70

5,59

5,43

2,9

McDonald’s

218,00

8,14

7,92

2,8

3M

166,20

9,10

8,88

2,5

JPMorgan

101,10

8,72

8,52

2,3

NIKE

118,00

3,38

3,34

1,3

Dow

58,60

3,35

3,31

1,2

Verizon

59,80

4,92

4,88

0,8

Honeywell

166,50

7,77

7,74

0,4

UnitedHealth

301,50

18,51

18,43

0,4

Visa

200,70

5,84

5,85

–0,3

Johnson&Johnson

147,80

9,02

9,04

–0,3

Amgen

243,20

16,85

16,91

–0,3

IBM

121,50

12,08

12,23

–1,2

Travelers

113,40

10,34

10,49

–1,4

Coca-Cola

51,10

2,06

2,09

–1,4

Cisco

39,90

3,08

3,14

–1,9

Intel

49,30

4,71

4,87

–3,1

American Express

103,40

6,73

7,02

–4,1

Walgreens

34,70

5,02

5,90

–14,9

Walt Disney

131,80

2,64

3,29

–19,8

Boeing

160,20

3,96

6,14

–35,6

Stand: 11. September 2020; Quelle: FactSet Markterwartungen, Commerzbank Research
Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung

Anlageidee: PARTIZIPIEREN SIE AN DER ENTWICKLUNG AUSGEWÄHLTER EINZELAKTIEN

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung ausgewählter Einzeltitel. Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Optionsscheinen und Zertifikaten steht Ihnen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Aber Achtung: Da die von Société Générale angebotenen Produkte in Euro notieren, der Handelspreis der genannten Einzelaktien in US-Dollar, besteht für den Investor ein Währungsrisiko. Ein steigender Euro/US-Dollar-Wechselkurs wirkt sich negativ auf den Wert des Optionsscheins aus.

BEST Turbo-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Typ

Basispreis/Knock- Out-Barriere

Hebel

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

SB1 GUD

Chevron

Call

65,03 USD

6,9

Unbegrenzt

0,93/0,94 EUR

SB9 M2E

Chevron

Put

92,42 USD

4,5

Unbegrenzt

1,43/1,44 EUR

SB2 FJ4

Home Depot

Call

241,48 USD

9,2

Unbegrenzt

0,24/0,25 EUR

SR8 U7Y

Home Depot

Put

319,98 USD

5,2

Unbegrenzt

0,42/0,43 EUR

SB0 7J6

Goldman Sachs

Call

161,07 USD

6,4

Unbegrenzt

2,52/2,53 EUR

CJ5 JE6

Goldman Sachs

Put

248,62 USD

3,2

Unbegrenzt

4,99/5,00 EUR

SB2 X2R

Caterpillar

Call

127,62 USD

7,3

Unbegrenzt

1,72/1,73 EUR

CJ1 YSG

Caterpillar

Put

186,96 USD

3,6

Unbegrenzt

3,44/3,45 EUR

SB5 CC5

Salesforce

Call

218,55 USD

9,8

Unbegrenzt

0,20/0,21 EUR

SB8 USH

Salesforce

Put

277,44 USD

6,4

Unbegrenzt

0,28/0,29 EUR

SB3 WRU

Apple

Call

94,00 USD

8,2

Unbegrenzt

0,43/0,44 EUR

SB8 PPJ

Apple

Put

134,70 USD

3,7

Unbegrenzt

2,42/2,43 EUR

SB0 7MY

Microsoft

Call

172,29 USD

7,5

Unbegrenzt

2,24/2,25 EUR

CL0 12F

Microsoft

Put

244,73 USD

4,2

Unbegrenzt

4,02/4,03 EUR

Stand: 21. September 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.