Märkte

Liquidität treibt DAX nach oben, doch Dividenden bleiben unsicher

Wir erwarten derzeit 14 Dividendenerhöhungen und 7 Dividendensenkungen im DAX für das laufende Geschäftsjahr 2020. Dennoch wird die DAX-Dividendensumme kräftig um 8 Prozent auf 30,9 Milliarden Euro fallen, da die Dividendenausschüttungen der DAX-Autounternehmen weiter von 5,5 Milliarden Euro auf 2,7 Milliarden Euro einbrechen werden. Damit trägt der Sektor nur noch 9 Prozent zu den DAX-Dividenden bei, während es für das Geschäftsjahr 2017 noch 25 Prozent waren.

Der Ausblick für die DAX-Dividendensaison ist hochgradig ungewiss vor dem Hintergrund der momentanen Corona-Unsicherheit. Unsere Unternehmensanalysten erwarten derzeit für 14 DAX-Unternehmen steigende Dividenden, während 7 ihre Dividende reduzieren werden (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1: Die momentanen Erwartungen für die DAX-Dividendensaison

DAX-Prognosen für die Dividende je Aktie für das laufende Geschäftsjahr 2020

Aktie

Preis in Euro

Dividende in Euro

Dividende GJ2020e in Euro

GJ16

GJ17

GJ18

GJ19

Prognose

Rendite in Prozent

adidas

263,70

2,00

2,60

3,35

0,00

2,60

0,99

Allianz

186,30

7,60

8,00

9,00

9,60

9,60

5,15

BASF

51,50

3,00

3,10

3,20

3,30

3,00

5,83

BMW

58,90

3,50

4,00

3,50

2,50

1,75

2,97

Bayer

57,90

2,70

2,80

2,80

2,80

2,85

4,92

Beiersdorf

97,30

0,70

0,70

0,70

0,70

0,70

0,72

Continental

91,80

4,25

4,50

4,75

3,00

3,00

3,27

Covestro

37,60

1,35

2,20

2,40

1,20

0,70

1,86

Daimler

42,60

3,25

3,65

3,25

0,90

0,00

0,00

Deutsche Bank

8,30

0,19

0,11

0,11

0,00

0,00

0,00

Deutsche Börse

157,00

2,35

2,45

2,70

2,90

3,00

1,91

Deutsche Post

38,10

1,05

1,15

1,15

1,15

1,20

3,15

Deutsche Telekom

15,10

0,60

0,65

0,70

0,60

0,60

3,97

Deutsche Wohnen

44,50

0,74

0,80

0,87

0,90

0,99

2,22

E.ON

10,00

0,21

0,30

0,43

0,46

0,47

4,72

Fres. Medical Care

73,90

0,96

1,06

1,17

1,20

1,30

1,76

Fresenius

39,60

0,62

0,75

0,80

0,84

0,85

2,15

HeidelCement

52,90

1,60

1,90

2,10

0,60

1,70

3,21

Henkel Vz.

86,40

1,62

1,79

1,85

1,85

1,60

1,85

Infineon

22,40

0,22

0,25

0,27

0,27

0,27

1,20

Linde

211,40

3,70

3,9/3,1

3,04

3,35

3,35

1,58

Merck

116,00

1,20

1,25

1,25

1,30

1,35

1,16

MTU

155,70

1,90

2,30

2,85

0,00

1,50

0,96

Münchener Rück

239,20

8,60

8,60

9,25

9,80

9,80

4,10

RWE

33,70

0,00

0,5/1,0

0,70

0,80

0,85

2,53

SAP

138,10

1,25

1,40

1,50

1,58

1,60

1,16

Siemens

118,40

3,60

3,70

3,80

3,90

3,00

2,53

Volkswagen Vz.

140,70

2,06

3,96

4,86

4,86

2,06

1,46

Vonovia

59,10

1,12

1,32

1,44

1,57

1,65

2,79

Wirecard

1,60

0,16

0,18

0,20

0,00

0,00

0,00

Stand: 12. August 2020; Quelle: Datastream, Commerzbank Schätzungen. Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung. e = erwartet

Wir prognostizieren, dass die DAX-Dividendensumme trotz der 14 Dividendenerhöhungen um 8 Prozent auf 30,9 Milliarden Euro fallen wird. Die deutlich sinkenden Dividendenausschüttungen von Volkswagen (1.400 Millionen Euro), Daimler (960 Millionen Euro), Siemens (720 Millionen Euro) und BMW (450 Millionen Euro) drücken die DAX-Dividendensumme kräftig.

Der Dividendenausblick für den DAX leidet unter dem drastischen Rückgang der Dividenden aus dem Autosektor. Für 2020 erwarten wir einen erneuten Rutsch der Auto-Dividenden von 5,5 Milliarden Euro auf 2,7 Milliarden Euro. Damit machen Autos nur noch knapp 9 Prozent der DAX-Dividenden aus, verglichen mit einem Anteil von 25 Prozent für das Geschäftsjahr 2017 (siehe Tabelle 2).

Tabelle 2: Anteil der Autodividenden sinkt stetig seit dem Geschäftsjahr 2017

DAX-Dividendensummen der Sektoren Auto, Versicherungen und Versorger seit 2009 in Millionen Euro

DAX-Dividenden-
summe in Mio. Euro

DAX-Autoaktien

DAX-Versicherungsaktien

DAX-Versorgeraktien

Dividenden-
summe in Mio. Euro

Anteil an DAX-Ausschüt-
tung in %

Dividenden-
summe in Mio. Euro

Anteil an DAX-Ausschüt-
tung in %

Dividenden-
summe in Mio. Euro

Anteil an DAX-Ausschüt-
tung in %

GJ09

20.015

951

4,8

2.922

14,6

4.725

23,6

GJ10

25.928

3.857

14,9

3.142

12,1

4.725

18,2

GJ11

27.507

5.260

19,1

3.147

11,4

3.134

11,4

GJ12

27.661

6.078

22,0

3.294

11,9

3.326

12,0

GJ13

26.859

6.485

24,1

3.659

13,6

1.760

6,6

GJ14

29.481

7.469

25,3

4.405

14,9

1.581

5,4

GJ15

29.227

6.397

21,9

4.649

15,9

981

3,4

GJ16

31.684

7.642

24,1

4.743

15,0

415

1,3

GJ17

37.049

9.402

25,4

4.714

12,7

1.572

4,2

GJ18

38.179

9.149

24,0

5.153

13,5

1.362

3,6

GJ19

33.537

5.486

16,4

5.374

16,0

1.691

5,0

GJ20e

30.937

2.668

8,6

5.374

17,4

1.748

5,6

Stand: 12. August 2020; Quelle: Datastream, Commerzbank Schätzungen. Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung. e = erwartet

Die DAX-Versicherungsaktien tragen mittlerweile am meisten zur DAX-Dividendensumme bei. Für das Geschäftsjahr 2020 erwarten wir stabile Dividenden von 5,4 Milliarden Euro für die Versicherungen. Der Anteil an den DAX-Dividenden ist damit seit 2017 von 13 Prozent auf mittlerweile 17 Prozent gestiegen.

Der Versorgersektor hatte für das Geschäftsjahr 2009 noch 24 Prozent der DAX-Dividenden gezahlt. Dieser Anteil sank vor dem Hintergrund der negativen Auswirkungen der Energiewende auf 1 Prozent für das Geschäftsjahr 2016. Doch zuletzt haben sich die Dividendenzahlungen der Versorger wieder stetig erholt und machen wieder fast 6 Prozent der DAX-Dividenden aus.

Die DAX-Dividendensumme von 30,9 Milliarden Euro entspricht einer Dividendenrendite von 2,5 Prozent vor dem Hintergrund der momentanen Marktkapitalisierung von 1.260 Milliarden Euro der 30 DAX-Unternehmen. Die Rendite liegt damit deutlich unter dem 10-Jahres-Durchschnitt von 3,4 Prozent, aber deutlich über der Rendite der 10-jährigen Bundesanleihen (–0,4 Prozent) und der Rendite von BBB-Euro-Unternehmensanleihen (0,9 Prozent).

Anlageidee: Partizipieren Sie an der Entwicklung des DAX und auserwählter Einzelaktien

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung des DAX und ausgewählter Einzeltitel. Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Zertifikaten und Optionsscheinen steht Ihnen unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung.

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p.a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

CL8 VSD

DAX

10.050,00 Pkt.

23,62 %

3,78 %

19.03.2021

98,28/98,29 EUR

SB0 C4P

DAX

12.850,00 Pkt.

6,81 %

12,14 %

19.03.2021

119,86/119,87 EUR

CL8 EGH

BASF

48,50 EUR

9,72 %

11,88 %

19.03.2021

45,28/45,30 EUR

CL8 D8F

Allianz

180,00 EUR

7,87 %

13,08 %

19.03.2021

166,96/167,02 EUR

CL8 EK3

Bayer

56,00 EUR

9,74 %

15,80 %

19.03.2021

51,17/51,19 EUR

CL8 FL2

E.ON

9,60 EUR

8,62 %

10,62 %

19.03.2021

9,02/9,03 EUR

SB0 LQ8

Münchener Rück

230,00 EUR

9,75 %

11,22 %

19.03.2021

215,52/215,60 EUR

Faktor-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Strategie

Faktor

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

SB2 97C

DAX

Long

3

Unbegrenzt

9,36/9,37 EUR

SB2 94E

DAX

Short

–3

Unbegrenzt

10,26/10,28 EUR

SB0 B1B

BASF

Long

3

Unbegrenzt

10,42/10,44 EUR

SR8 V4X

BASF

Short

–3

Unbegrenzt

6,44/6,45 EUR

SB0 B05

Allianz

Long

3

Unbegrenzt

11,91/11,93 EUR

SR8 V4R

Allianz

Short

–3

Unbegrenzt

6,70/6,72 EUR

SB0 B1M

E.ON

Long

3

Unbegrenzt

10,18/10,21 EUR

SR8 V47

E.ON

Short

–3

Unbegrenzt

8,17/8,19 EUR

SB0 B2Y

Münchener Rück

Long

3

Unbegrenzt

14,08/14,12 EUR

SR8 V6G

Münchener Rück

Short

–3

Unbegrenzt

5,70/5,72 EUR

Stand: 21. August 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.