Technische Analyse

SAP: Die technische Neubewertung läuft wieder

Im technischen Fahrwasser einiger US-Tech-Giganten, die sich in ausgeprägten technischen Haussebewegungen befinden, ist auch der Sektorindex STOXX Technology, der zurzeit die 35 größten europäischen Technologieaktien umfasst, auf neue Allzeithochs gestiegen. Neue Allzeithochs eröffnen in der Regel die Chance auf eine »Technische Neubewertung«, wobei es sich für gewöhnlich um einen mittelfristigen Prozess mit höheren Kursnotierungen handelt. Viele US-Technologie-Giganten durchlaufen derzeit eine technische Neubewertung. In diesem Fahrwasser ist auch der STOXX Europe 600 Technology, der in diesem Jahr bereits ca. 10 Prozent zulegte, auf neue Allzeithochs gestiegen. Diese Tendenz wird von einer sehr guten Sektormarktbreite getragen, was vom deutschen Softwarekonzern SAP mit angeführt wird.

SAP

SAP befindet sich seit Oktober 2008 (Start bei 20,70 Euro) in einem technischen Haussezyklus, wobei der seit fast zwölf Jahren bestehende zentrale Haussetrend mit seinem Wechselspiel aus Investmentkaufsignalen, Aufwärtsschüben und trendbestätigenden Konsolidierungen bei etwa 100,00 Euro angekommen ist. Dieser 12-jährige Trend wurde zwar während der Corona-Baisse kurzfristig unterboten, durch die sofortige Kurserholung und den direkten »Wiedereinstieg« ist der zentrale Haussetrend jedoch weiterhin gültig. Als Konsequenz deutet sich bei SAP eine Fortsetzung der technischen Hausse an. Hierbei hat die Aktie das im März 2020 bei 82,10 Euro begonnene »V«-Recovery ausgebaut (es liegt aus technischer Sicht ein »V« vor, wenn der Wert mit der gleichen Dynamik steigt, wie er zuvor gefallen ist).

In den vergangenen Handelstagen konnte SAP die gestaffelte Widerstandszone von 128,00 bis 130,00 Euro überwinden und neue Allzeithochs erreichen. Die gute Gesamtlage signalisiert, dass die technische Neubewertung bei SAP jetzt wieder Fahrt aufgenommen hat, wobei das nächste mittelfristige technische Etappenziel bei 140,00 bis 145,00 Euro liegen sollte.

Zusammengefasst bleibt SAP, bei der es aufgrund der kurzfristig leicht überkauften Struktur jederzeit zu einer normalen Konsolidierung kommen kann, ein technischer (Zu-)Kauf.

Hinweis
Offenlegung möglicher Interessenkonflikte:
7. Die Commerzbank hat innerhalb der vergangenen zwölf Monate als Manager oder Co-Manager für SAP SE eine Emission von Finanzinstrumenten durchgeführt.
8. Die Commerzbank hat innerhalb der vergangenen zwölf Monate Investmentbanking-Dienstleistungen für SAP SE erbracht oder vereinbart, solche zu erbringen, für die sie Einkünfte erhalten hat bzw. wird.

Anlageidee: Anlageprodukte auf SAP

Classic Discount-Zertifikat

WKN

SB2 KMM

Cap/Höchstbetrag

140,00 EUR

Bewertungstag

18.12.2020

Fälligkeit

28.12.2020

Geld-/Briefkurs

131,17/131,21 EUR

Discount

7,33 %

Max. Rendite p.a.

15,48 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der SAP-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 140,00 Euro.

Capped Bonus-Zertifikat

WKN

SB2 0JH

Barriere

111,00 EUR

Bonuslevel/Cap

150,00 EUR

Bewertungstag

18.12.2020

Fälligkeit

28.12.2020

Geld-/Briefkurs

141,87/141,92 EUR

Abstand zur Barriere

21,60 %

Bonusrendite p.a.

13,08 %

Mit dem Capped Bonus-Zertifikat können Anleger an der Entwicklung der SAP-Aktie bis zum Cap partizipieren. Zudem erhält der Anleger den Höchstbetrag (150,00 Euro), solange die Barriere bis zum Bewertungstag nicht erreicht oder unterschritten wird. Bei Unterschreitung der Barriere folgt das Zertifikat der Aktie bis zum Cap. An Kurssteigerungen über den Cap hinaus nehmen Anleger nicht teil.

Anlageidee: Hebelprodukte auf SAP

BEST Turbo-Call-Optionsschein

WKN

SB9 VMV

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

123,83 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,80/1,81 EUR

Hebel

7,8

Mit dem BEST Turbo-Call-Optionsschein können Anleger gehebelt an steigenden Kursen der SAP-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Call-Optionsscheins ist unbegrenzt. Bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

BEST Turbo-Put-Optionsschein

WKN

SB9 4F8

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

161,28 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,97/1,98 EUR

Hebel

7,2

Mit dem BEST Turbo-Put-Optionsschein können Anleger gehebelt an fallenden Kursen der SAP-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Put-Optionsscheins ist unbegrenzt. Bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 23. Juli 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.