Technische Analyse

DAX: Widerstandszone im zweiten Halbjahr im Fokus

Der DAX, ein Performanceindex, startete im März 2009 seinen Haussezyklus, der den Index im Februar 2020 bis auf Kurse um 13.795 Punkte führte, was einen Anstieg von insgesamt +270 Prozent entspricht. Ab dem Jahr 2015 hatte dieser Haussezyklus im DAX im internationalen Vergleich an Aufwärtsdynamik verloren, und der DAX konnte im Rahmen des Kursaufschwungs bis zum Februar 2020 das vorherige Kurshoch nur noch moderat überbieten.

DAX

Die darauffolgende »Corona-Baisse« drückte den DAX – begleitet von mehreren Verkaufssignalen – bis auf ein Kursniveau um 8.255 Punkte, wo sie in einem technischen Ausverkauf (»Sell Off«) letztendlich erst an der alten, 13-jährigen Unterstützungszone im Bereich um 8.150 Punkte endete, die von März 2000 bis zum Jahr 2013 als Widerstandszone gearbeitet hatte.

Seitdem befindet sich der DAX in einer technischen »V«-Erholung, wobei der Index – mit einer Reihe von Kaufsignalen – wieder über die 200-Tage-Linie (die zurzeit bei ca. 12.144 Punkten verläuft) gesprungen und von unten bis an die Widerstandszone um 13.000 Punkte herangelaufen ist. Nach dieser dynamischen Erholung liegt eine überkaufte technische Lage im DAX vor, sodass in den kommenden Monaten eine Seitwärtspendelbewegung unterhalb bzw. in der mittelfristigen, gestaffelten Widerstandszone von 13.000 bis 13.795 Punkten anstehen sollte.

Beim DAX, der momentan eine Relative Stärke im internationalen Indexvergleich aufweist, sollte sich hierbei jedoch ein freundlicher Grundton herausbilden. Als technische Konsequenz besteht beim DAX aus technischer Sicht die Option, dass es im zweiten Halbjahr zu einem erneuten Test der Allzeithochs bzw. zur Wiederaufnahme des alten Haussezyklus kommt.

Anlageidee: Anlageprodukte auf den DAX

Unlimited Index-Zertifikat auf den DAX

WKN

CJ8 M7K

Bezugsverhältnis

100:1

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

124,86/124,92 EUR

Mit dem Unlimited Index-Zertifikat auf den DAX können Anleger 1:1 an der Wertentwicklung des DAX partizipieren – sowohl positiv als auch negativ.

Classic Discount-Zertifikat auf den DAX

WKN

CL1 3SB

Cap/Höchstbetrag

13.000,00 Pkt.

Bewertungstag

20.11.2020

Fälligkeit

27.11.2020

Geld-/Briefkurs

119,00/119,01 EUR

Discount

4,96 %

Max. Rendite p.a.

21,47 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf den DAX erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert des Index. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen des Index zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 130,00 Euro.

Anlageidee: Hebelprodukte auf Den DAX

BEST Turbo-Call-Optionsschein auf den DAX

WKN

SR8 GK0

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

10.734,16 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

18,19/18,20 EUR

Hebel

6,9

Mit dem BEST Turbo-Call-Optionsschein können Anleger gehebelt an steigenden Kursen des DAX partizipieren. Die Laufzeit des BEST Turbo-Call-Optionsscheins ist unbegrenzt. Bei fallenden Notierungen des Index über die Knock-Out-Barriere endet jedoch die Laufzeit (Totalverlust).

BEST Turbo-Put-Optionsschein auf den DAX

WKN

CJ4 88Q

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

13.991,26 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

14,95/14,96 EUR

Hebel

8,3

Mit dem BEST Turbo-Put-Optionsschein können Anleger gehebelt an fallenden Kursen des DAX partizipieren. Die Laufzeit des BEST Turbo-Put-Optionsscheins ist unbegrenzt. Bei steigenden Notierungen des Index über die Knock-Out-Barriere endet jedoch die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 23. Juni 2020; Quelle: Société Générale

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.