Technische Analyse

DAX

Chance auf neue Allzeithochs

Der DAX ist der führende deutsche Performanceindex. Er umfasst die nach Free-Float-Marktkapitalisierung größten 30 Titel des Prime Standards. Die zurzeit erwartete (Brutto-)Jahresdividendenrendite für die nächsten zwölf Monate beträgt derzeit ca. 3,0 Prozent. Aus langfristiger technischer Sicht liegt im DAX seit März 2009 ein übergeordneter Haussezyklus vor. Dieser Zyklus startete bei Kursen um 3.589 Punkte und sein letztes Hoch liegt beim Allzeithoch aus dem Januar 2018 bei etwa 13.596 Punkten. Unter anderem aufgrund von Konjunktursorgen um China und Europa, dem Ende der lockeren (US-)Geldpolitik (beides 2015), dem Politikwechsel in den USA und den damit verbundenen Sorgen um den internationalen Freihandel (besonders ab 2018) hatte sich die Dynamik des Haussezyklus bereits seit 2015 im DAX abgeschwächt. Seitdem ist die Schwankungsintensität des DAX deutlich angestiegen und Phasen von (Zwischen-)Baissen und Hausseschüben wechseln sich miteinander ab. Seit dem Jahreswechsel 2018/2019 läuft eine Aufwärtsphase.

DAX
DAX
Stand: 10. Dezember 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank AG
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aus mittelfristiger technischer Sicht war der DAX 2018 in einer (Zwischen-)Baisse nach dem Abschluss einer Schulter-Kopf-Schulter-Top-Formation mit einem Verkaufssignal unter die Unterstützungszone 11.700 bis 11.800 Punkte gerutscht. Im Dezember 2018 war das Verkaufssignal nach einem Kursrückgang bis auf 10.279 Punkte abgearbeitet. Hier schlug der DAX dann Ende 2018 nach oben um. Anschließend etablierte sich – unter anderem getragen von einer Recovery der zyklischen Sektoren (wie zum Beispiel Autos) – der laufende mittelfristige Aufwärtstrend (Trendlinie derzeit bei 11.800 Punkten).

Aus kurzfristiger technischer Sicht lieferte der DAX mit dem Verlassen der vorherigen Konsolidierung (Diamant-Formation unterhalb von 12.660 Punkten) Anfang Oktober 2019 ein neues Investmentkaufsignal und startete – zusätzlich zum mittelfristigen Aufwärtstrend – einen beschleunigten, kurzfristigen Aufwärtstrend (Trendlinie hier zurzeit bei 12.800 Punkten). Auch wenn der DAX seit dem Anstieg auf 13.374 Punkte – begleitet von anhaltenden Spekulationen über den Status der US-chinesischen Handelsgespräche – zurzeit eine normale kurzfristige Konsolidierung durchläuft, deutet sich eine Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtstrends an. Als Konsequenz sollte der DAX für 2020 eine sehr gute technische Chance haben, die Widerstandszone um 13.600 Punkte (am Allzeithoch) zu testen. Bei einem erfolgreichen Ausbruch auf neue Allzeithochs läge das technische Kurspotenzial dann um 14.500 Punkte. In Summe sollte die Ausweitung des Haussezyklus 2020 eine langsamere Gangart liefern. Der Sicherungsstopp für dieses positive Szenario sollte unter den Aufwärtstrend bei 11.800 Punkten gelegt werden.

Anlageidee Anlageprodukte

Unlimited Index-Zertifikat auf den DAX

WKN

CJ8 M7K

Bezugsverhältnis

100:1

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

133,00/133,02 EUR

Mit dem Unlimited Index-Zertifikat können Anleger 1:1 an der Wertentwicklung des DAX partizipieren – sowohl positiv als auch negativ.

Classic Discount-Zertifikat auf den DAX

WKN

CL1 3SB

Cap

13.000 Pkt.

Bewertungstag

22.11.2020

Fälligkeit

27.11.2020

Geld-/Briefkurs

124,05/124,06 EUR

Discount

6,94 %

Max. Rendite p.a.

5,04 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf den DAX erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert des Index. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen des Index zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 130,00 Euro.

Anlageidee Hebelprodukte

Unlimited Turbo-Optionsschein Call auf den DAX

WKN

CU9 PXN

Typ

Call

Basispreis

11.382,18 Pkt.

Knock-Out-Barriere

11.570,81 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

19,49/19,50 EUR

Hebel

6,8

Mit dem Unlimited Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an steigenden Kursen des DAX profitieren. Die Laufzeit des Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen des DAX unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Unlimited Turbo-Optionsscheins Call. Dies kann gegebenenfalls zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Unlimited Turbo-Optionsschein Put auf den DAX

WKN

CU9 ED9

Typ

Put

Basispreis

14.765,29 Pkt.

Knock-Out-Barriere

14.560,00 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

14,37/14,38 EUR

Hebel

9,3

Mit dem Unlimited Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an fallenden Kursen des DAX profitieren. Die Laufzeit des Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen des DAX über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Unlimited Turbo-Optionsscheins Call. Dies kann gegebenenfalls zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Stand: 17. Dezember 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.