Technische Analyse

BMW

Technische Talfahrt läuft aus

Der STOXX Automobiles & Parts weist unter den 19 STOXX-Sektoren seit Mitte April 2015 mit einem Kursverlust von ca. –23 Prozent eine klare Relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarktindex STOXX Europe 600 (–1,8 Prozent im gleichen Zeitraum) auf (Stand: 9. Dezember 2019). Seit der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), der Vorstellung der Eckpunkte des deutschen Klimaschutzpakets 2030 (beides im September 2019) und dem Abflachen der Sorgen um hohe US-Autozölle hat die technische Gesamtlage des Sektors aber wieder ins Positive gedreht und es liegt eine kurzfristige Relative Stärke vor. Diese Tendenz wird auch von den BMW-Stämmen mitgetragen. Die BMW-Stammaktien sind mit einer Free-Float-Marktkapitalisierung von zurzeit ca. 24 Milliarden Euro sowohl im EURO STOXX 50 (Indexgewicht: 0,89 Prozent; Position 47), im DAX (2,2 Prozent; Position 16) und im STOXX Automobiles & Parts-Sektor (Sektorgewicht: 11,0 Prozent; Position 3) vertreten und gehören damit zu den größten Blue Chips der Eurozone.

BMW
BMW
Stand: 10. Dezember 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank AG
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aus langfristiger technischer Sicht startete BMW im März 2015 bei 123,70 Euro eine übergeordnete technische Baisse (zentrale Baissetrendlinie zurzeit bei 82,00 Euro), die sich in vier Phasen unterteilen lässt: In der ersten Phase rutschte die Aktie vom Allzeithoch bei 123,80 Euro auf das Tief bei 63,40 Euro (Juli 2016). In der zweiten (Recovery-)Phase schloss BMW mit einem Kaufsignal Ende 2016 eine Trading-Bodenformation ab und stieg bis Januar 2018 auf das Hoch bei 97,50 Euro. Hier startete ein neuer Abwärtsschub (dritte Phase), wobei BMW in einem beschleunigten Baissetrendkanal mit mehreren Verkaufssignalen (zum Beispiel Rutsch unter die Unterstützungszone bei 77,00 Euro im September 2018) auf das neue Baisse-Low bei 59,30 Euro zurückfiel. Seitdem hat BMW in der vierten Phase erneut eine Recovery gestartet. Dabei hat die Aktie zuerst einen beschleunigten Abwärtstrend mit einem (Trading-)Kaufsignal beendet und danach die 200-Tage-Linie (dreht zurzeit nach oben) gekreuzt. Zuletzt folgte mit einem weiteren Trading-Kaufsignal der Sprung aus dem beschleunigten Baissetrendkanal. In Summe deutet dies eine Ausweitung der laufenden Recovery an, wobei das nächste mittelfristige technische Etappenziel der Test des gestaffelten Widerstandsbereichs um 78,00 Euro (stammt aus Mitte 2017 und Mitte 2018) und des zentralen Baissetrends bei 82,00 Euro ist. Als technische Konsequenz sind die BMW-Stämme ein spekulativer technischer (Zu-)Kauf.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf BMW

WKN

CL1 DXU

Cap

74,00 EUR

Bewertungstag

18.12.2020

Fälligkeit

28.12.2020

Geld-/Briefkurs

67,48/67,51 EUR

Discount

10,47 %

Rendite p.a.

9,31 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf die BMW-Aktie erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag entspricht dem Cap des Zertifikats (74,00 Euro).

Capped Bonus-Zertifikat auf BMW

WKN

CU6 V1T

Barriere

60,00 EUR

Bonuslevel/Cap

83,00 EUR

Bewertungstag

18.12.2020

Fälligkeit

28.12.2020

Geld-/Briefkurs

74,42/74,47 EUR

Abstand zur Barriere

20,38 %

Bonus-Rendite p.a.

11,09 %

Mit dem Capped Bonus-Zertifikat können Anleger an der Entwicklung der BMW-Aktie bis zum Cap partizipieren. Zudem erhält der Anleger den Höchstbetrag (83,00 Euro), solange die Barriere bis zum Bewertungstag nicht erreicht oder unterschritten wird. Bei Unterschreitung der Barriere folgen die Zertifikate der Aktie bis zum Cap. An Kurssteigerungen über den Cap hinaus nehmen Anleger nicht teil.

Anlageidee Hebelprodukte

Faktor-Zertifikat auf BMW

WKN

CJ8 GYM

Strategie

Long

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

10,51/10,54 EUR

Faktor

5

Mit dem Faktor-Zertifikat 5x Long können Anleger gehebelt an der Entwicklung der BMW-Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Steigt die Aktie, steigt der Wert des Zertifikats ca. um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt.

BEST Turbo-Optionsschein Call auf BMW

WKN

CL0 BHS

Typ

Call

Basispreis/ Knock-Out-Barriere

66,37 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,91/0,92 EUR

Hebel

8,2

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an der Entwicklung der BMW-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins Call ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 17. Dezember 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN. Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern, den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.