Editorial

Liebe Leser,

die Zinsen im Euroraum verharren seit März 2016 auf 0 Prozent. 0,00 Prozent! Und daran hat auch die letzte EZB-Sitzung von Mario Draghi Mitte September nichts geändert. Ganz im Gegenteil: Hier erhöhte der scheidende Notenbankchef die Strafzinsen für Banken für geparktes Geld bei der Zentralbank von 0,4 auf 0,5 Prozent. Genauso jenseits des Atlantiks: Hier legt die Fed wieder den Rückwärtsgang beim Thema Leitzinsen ein.

Auch wenn diese Situation vor allem für traditionelle Sparer sehr unbefriedigend ist, so freut es doch den Immobiliensektor. Wurde einst das positive Stimmungsbild durch die nach den US-Wahlen rasant erfolgte Zinswende schnell und deutlich beeinträchtigt, so scheint sich das Blatt wieder zu wenden. Erfahren Sie in unserem Titelthema, was Anleger von Immobilienaktien erwarten können.

Bestimmt ist auch Ihnen in den vergangenen Monaten schon einmal der Begriff Blockchain begegnet. Spätestens wenn man sich mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum beschäftigt, ist dies unvermeidlich. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Technologie? Und wer kann davon profitieren? Antworten liefert Fabian Schär, Professor für Blockchain-Technologie an der Universität Basel, im Interview.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der vorliegenden Ausgabe.