Technische Analyse

Deutsche Börse AG

Auf dem Weg zu den Allzeithochs

Die Aktie der Deutsche Börse AG ist zurzeit nach Marktkapitalisierung im Streubesitz die zweitgrößte Aktie in der Eurozone, die nicht im EURO STOXX 50 vertreten ist. Angesichts der großen Beachtung, die der EURO STOXX 50 seitens institutioneller und privater Marktteilnehmer genießt, und der hohen Investmentsumme, die an den Index gebunden ist, sind die jährliche Indexanpassung im September und die potenziellen Kandidaten von großem Interesse. In der Regel weisen die Indexaufnahmekandidaten im Vorfeld der Indexüberprüfung ein sehr gutes technisches Gesamtbild sowie eine relative Stärke auf.

Deutsche Börse AG
Deutsche Börse AG
Stand: 14. Juni 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank AG.
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aus technischer Sicht erreichte die Deutsche Börse AG im Dezember 2007 das bisherige Allzeithoch bei 136,30 Euro, wo sich jetzt eine Widerstandszone befindet. Im Rahmen der Finanzkrise kam es anschließend zu einem ausgeprägten Baissetrend, der die Aktie im März 2009 bis auf Kurse um 29,50 Euro drückte. Von 2009 bis zum Jahreswechsel 2014/2015 ergab sich dann unterhalb der Widerstandszone um 61,00 Euro eine Seitwärtspendelbewegung mit dem technischen Charakter einer langfristigen Bodenformation.

Bereits im Juni 2012 startete eine neue Aufwärtsbewegung, wobei sich mit dem übergeordneten Investmentkaufsignal – Sprung über die Widerstandszone um 61,00 Euro im Januar 2015 – ein idealtypischer, intakter Haussetrend (Trendlinie zurzeit um 93,50 Euro) herausbildete. Dieser Trend führte die Deutsche Börse AG in einem Wechselspiel aus Kaufsignalen, Aufwärtsschüben und trendbestätigenden Konsolidierungen im März 2018 bis auf Kurse um 121,10 Euro. Anschließend ging der Titel unterhalb der Widerstandszone um 121,00 Euro in eine mittelfristige Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung mit trendbestätigendem Charakter nach oben über. Diese hat die Aktie im Mai 2019 mit einem neuen Investmentkaufsignal verlassen, sodass bei der Deutsche Börse AG aus technischer Sicht jetzt ein Test der Allzeithochs um 136,00 Euro als nächstes Etappenziel anstehen sollte. Damit ist die Deutsche Börse AG, die derzeit noch einen Abstand von 15 Prozent für einen automatischen EURO STOXX 50-Aufnahmerang aufweist, ein potenzieller Aufnahmekandidat für die Indexanpassung im September. Selbst wenn es in diesem Jahr mit der Indexaufnahme nicht klappen sollte, bleibt die Deutsche Börse AG aufgrund der guten Gesamtlage ein technischer (Zu-)Kauf.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf die Deutsche Börse-Aktie

WKN

CU3 BA8

Cap

135,00 EUR

Bewertungstag

20.03.2020

Fälligkeit

27.03.2020

Geld-/Briefkurs

122,12/122,17 EUR

Discount

2,94 %

Max. Rendite p.a.

13,69 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Deutsche Börse-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 135,00 Euro.

Capped Bonus-Zertifikat auf die Deutsche Börse-Aktie

WKN

CU2 WW7

Barriere

104,00 EUR

Bonuslevel/Cap

136,00 EUR

Bewertungstag

19.06.2020

Fälligkeit

26.06.2020

Geld-/Briefkurs

125,21/125,30 EUR

Abstand zur Barriere

17,38 %

Bonusrendite p.a.

8,41 %

Mit dem Capped Bonus-Zertifikat können Anleger an der Entwicklung der Deutsche Börse-Aktie bis zum Cap partizipieren. Zudem erhält der Anleger den Höchstbetrag (136,00 Euro), solange die Barriere bis zum Bewertungstag nicht erreicht oder unterschritten wird. Bei Unterschreitung der Barriere folgt das Zertifikat der Aktie bis zum Cap. An Kurssteigerungen über den Cap hinaus nehmen Anleger nicht teil.

Anlageidee Hebelprodukte

BEST Turbo-Optionsschein Call auf die Deutsche Börse-Aktie

WKN

CU8 EWW

Typ

Call

Basispreis/ Knock-Out-Barriere

108,54 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,74/1,75 EUR

Hebel

7,2

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Deutsche Börse-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins Call ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

BEST Turbo-Optionsschein Put auf die Deutsche Börse-Aktie

WKN

CJ6 7BF

Typ

Put

Basispreis/ Knock-Out-Barriere

141,40 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,56/1,57 EUR

Hebel

8,0

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Deutsche Börse-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins Put ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit (Totalverlust).

Stand: 21. Juni 2019; Quelle: Commerzbank AG
Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.