Technische Analyse

Vodafone

Stabile Baisse des ehemaligen Sektorleaders

Der britische Mobilfunkriese Vodafone, der auch im STOXX 50 vertreten ist (Gewicht zurzeit ca. 1,2 Prozent, Position 38), ist ein Musterbeispiel für die Stabilität von Baissetrends. Bis vor kurzem war Vodafone der Sektorleader im STOXX Telecommunications, ist zuletzt jedoch mit ca. 14,5 Prozent auf Position 2 zurückgefallen. Diese Relative Schwäche ist auch maßgeblich dafür, dass der STOXX Telecommunications sowohl gegenüber dem STOXX 600 als auch unter den 19 STOXX-Sektoren eine ausgeprägte Relative Schwäche aufweist.

Vodafone durchlief von Mai 2010 bis Juni 2015 eine Hausse, die einen Kursanstieg von 130 auf 258 britische Pfund ergab. Jedoch hatte sich bereits ab Mitte 2013 eine mehrjährige Seitwärtspendelbewegung unterhalb der gestaffelten Widerstandszone von 240 bis 260 britischen Pfund und oberhalb der gestaffelten Unterstützungszone von 179 bis 190 britischen Pfund ergeben. Aus übergeordneter technischer Sicht hatte diese Seitwärtspendelbewegung den Charakter einer Topformation.

Vodafone
Vodafone
Stand: 12. Februar 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank AG, Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Ab Anfang 2018 etablierte Vodafone einen mittelfristigen Abwärtstrend, der bei 240 britischen Pfund startete, und dessen Trendlinie zurzeit um 160 britische Pfund verläuft. Dieser Abwärtstrend drückte die Aktie im August 2018 mit einem übergeordneten Verkaufssignal unter die Unterstützungszone und aus der fünfjährigen Seitwärtspendelbewegung. Zuletzt hat die Aktie mit einem weiteren Verkaufssignal nach unten nachgelegt und ist dabei auf neue Baissetiefs gefallen. Auch wenn die Aktie im Bereich der alten Unterstützungszone um 130 britische Pfund eine Stabilisierungschance haben sollte, dürfte es viele Quartale dauern, bis sich eine technische Bodenformation herausbildet. Vodafone bleibt daher ein technischer Verkauf bzw. ein Switch in attraktivere Aktien.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf die Vodafone-Aktie

WKN

CU0 M5L

Cap

1,20 GBP

Höchstbetrag

1,20 EUR

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

1,13/1,14 EUR

Discount

19,85 %

Max. Rendite p.a.

6,13 %

Classic Discount-Zertifikat auf die Vodafone-Aktie

WKN

CU0 M5M

Cap

1,40 GBP

Höchstbetrag

1,40 EUR

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

1,23/1,24 EUR

Discount

12,15 %

Max. Rendite p.a.

15,04 %

Beim Kauf der beiden Classic Discount-Zertifikate erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Vodafone-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag entspricht dem Höchstbetrag des jeweiligen Zertifikats. Die Zertifikate sind währungsgesichert, das heißt, für Anleger besteht kein Währungsrisiko bei Veränderungen des Euro/britische Pfund-Wechselkurses.

Anlageidee Hebelprodukte

BEST Turbo-Optionsschein auf die Vodafone-Aktie

WKN

CJ6 ZHH

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

1,61 GBP

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,24/0,25 EUR

Hebel

6,5

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an der negativen Entwicklung der Vodafone-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins (Totalverlust).

Faktor-Zertifikat auf die Vodafone-Aktie

WKN

CJ3 G0N

Strategie

Short

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

6,90/6,99 EUR

Faktor

–5

Mit dem Faktor-Zertifikat 5x Short können Anleger gehebelt an der negativen Entwicklung der Vodafone-Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Fällt die Aktie, steigt der Wert des Zertifikats ca. um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt.

Stand: 21. Februar 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.