Neues

DDV-Trend-Umfrage: Informationsbeschaffung im Netz

»Unabhängige Finanzportale sind Spitzenreiter bei Informationsbeschaffung

In der aktuellen Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands wollten wir in Erfahrung bringen, woher die Befragten ihre Informationen vor dem Kauf eines Finanzprodukts beziehen. 68 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, dass sie hierzu überwiegend auf unabhängigen Finanzportalen recherchieren oder auf die Internetseiten der Emittenten zurückgreifen. 16 Prozent der Befragten nutzen weiterhin Zeitungen, Zeitschriften und Magazine als Hauptinformationsquelle. Das sind die Kernaussagen der Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) im Februar.

Grafik 1: Beim Kauf eines Finanzprodukts vertraue ich überwiegend auf Informationen von …
Grafik 1: Beim Kauf eines Finanzprodukts vertraue ich überwiegend auf Informationen von …
Stand: 13. Februar 2019; Quelle: Deutscher Derivate Verband (DDV)

»Die Tatsache, dass bei einer Onlineumfrage die Teilnehmer überwiegend das Internet als Medium ihrer Informationen wählen, ist nicht verwunderlich. Dennoch bleibt festzustellen, dass sowohl Printmedien als auch das persönliche Gespräch unerlässlich bleiben. Die Geldanlage ist ein komplexes Thema. Daher sollten sich die Anleger immer umfassend informieren und dabei unterschiedliche Quellen nutzen. Im digitalen Zeitalter versorgen sich viele Anleger mit Echtzeitinformationen, die sie dann noch zusätzlich in anderen Medien vertiefen. Insofern dürfen die Hintergrundinformationen einer fundierten Berichterstattung in Zeitungen und Magazinen keinesfalls unterschätzt werden«, so Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

www.derivateverband.de