Technische Analyse

BBVA

Viele technische Risiken eingearbeitet

Der STOXX Banks weist eine mittel- und langfristige Relative Schwäche gegenüber dem STOXX Europe 600 auf und schnitt 2018 mit einem Verlust von –28 Prozent als zweitschwächster Sektor ab. Angesichts der hierbei entstandenen überverkauften technischen Lage im Sektor sowie bei vielen Sektortiteln sollte mit Blick auf das erste Halbjahr 2019 eine Stabilisierung auf der technischen Tagesordnung stehen.

Dies gilt auch für den spanischen EURO STOXX 50-Titel BBVA. Die Aktie hatte im Februar 2007 ihr Allzeithoch um 19,50 Euro erreicht und war dann im Rahmen der Finanzmarktkrise in einer ausgeprägten Baisse bis auf 4,30 Euro (März 2009) zurückgefallen. Anschließend bildete BBVA oberhalb davon eine sehr schwankungsintensive Seitwärtspendelbewegung mit leicht negativer Tendenz und dem Charakter eines technischen Dreiecks heraus. Über die Hochs der (Zwischen-)Haussen bis November 2009 um 12,50 Euro sowie bis Juni 2015 um 9,30 Euro bildete sich ein langfristiger moderater Baissetrend heraus, während BBVA im Bereich der Lows der (Zwischen-)Baissen im März 2009 und Juli 2012 jeweils um 4,30 Euro, im Juni 2016 um 4,50 Euro und zuletzt im Dezember 2018 um 4,40 Euro eine langfristige Unterstützungszone etablierte.

BBVA
BBVA
Stand: 15. Januar 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank AG. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Ausgehend von den Hochs um 7,90 Euro im August 2017 war BBVA Ende Dezember 2018 im Rahmen der letzten (Zwischen-)Baisse und nach einer Abwärtsbeschleunigung ab Ende September 2018 mit Kursen um 4,40 Euro in die langfristige Unterstützungszone gefallen. Anfang 2019 hat sich die technische Lage in der überverkauften Aktie stabilisiert, und BBVA konnte den beschleunigten Abwärtstrend zur Seite verlassen. Da BBVA darüber hinaus eine attraktive erwartete Brutto-Gesamtdividendenrendite (quartalsweise Auszahlung, erwartete Brutto-Gesamtdividendenrendite zurzeit ca. 5,0 Prozent) aufweist, sollten bei der Aktie viele technische Risiken eingearbeitet sein. Dies deutet mit Blick auf die kommenden Wochen und Monate eine Ausweitung der Stabilisierung an, sodass die defensive technische Haltung gegenüber BBVA gelockert werden sollte.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf die BBVA-Aktie

WKN

CJ4 6VE

Cap

3,80 EUR

Bezugsverhältnis

1:1

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

3,69/3,70 EUR

Discount

28,09 %

Max. Rendite p.a.

2,87 %

Classic Discount-Zertifikat auf die BBVA-Aktie

WKN

CJ5 9RU

Cap

4,90 EUR

Bezugsverhältnis

1:1

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

4,47/4,48 EUR

Discount

13,07 %

Max. Rendite p.a.

9,97 %

Beim Kauf der beiden Classic Discount-Zertifikate erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der BBVA-Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 3,80 bzw. 4,90 Euro.

Anlageidee Hebelprodukte

BEST Turbo-Optionsschein Call auf die BBVA-Aktie

WKN

CJ8 6MG

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

3,92 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,26/1,27 EUR

Hebel

4,1

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an der Entwicklung der BBVA-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins (Totalverlust).

BEST Turbo-Optionsschein Put auf die BBVA-Aktie

WKN

CJ8 6MK

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

6,11 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

0,95/0,96 EUR

Hebel

5,4

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an der Entwicklung der BBVA-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins (Totalverlust).

Stand: 22. Januar 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.