Technische Analyse

S&P 500

Seitwärtspendelbewegung oberhalb von 2.500 Punkten

Der S&P 500 befindet sich seit März 2009 (Start: 666 Punkte) in einem technischen Haussezyklus, wobei es mit Erreichen des Allzeithochs bei 2.940,91 Punkten im September 2018 zu einem Kursanstieg von insgesamt 341 Prozent gekommen war. Der zentrale Haussezyklustrend, der über die Tiefpunkte bei 1.074 Punkten (Oktober 2011) und 1.810 Punkten (Februar 2016) läuft, befindet sich momentan bei etwa 2.500 Punkten und ist noch intakt.

Nach der Seitwärtspendelbewegung von 2014 bis Mitte 2016 etablierte der S&P 500 ausgehend von Kursen um 1.810 Punkte – im Anschluss an die US-Präsidentenwahl und unterstützt durch die US-Unternehmenssteuerreform – einen mittelfristigen Bilderbuchhaussetrend, der den Index im Januar 2018 auf 2.873 Punkte führte. Auch wenn der Index im September 2018 noch neue Allzeithochs geliefert hat, ist der US-Aktienmarkt bereits Anfang 2018 in eine Seitwärtspendelbewegung hineingelaufen, die zurzeit noch einen positiven Grundton aufweist. In den vergangenen Wochen hat jedoch auch der US-Aktienmarkt mit technischen Eintrübungen zu kämpfen. Der Index ist innerhalb seiner Seitwärtspendelbewegung bis in den Bereich der Unterstützungszone von 2.500 bis 2.600 Punkte zurückgefallen, wobei es zu einer Kursetablierung unterhalb der 200-Tage-Linie (verläuft zurzeit bei 2.760 Punkten) gekommen ist.

S&P 500
Stand: 11. Dezember 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank AG. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Nach vielen positiven Jahren befindet sich der S&P 500 mit Blick auf 2019 auf einer holprigen Wegstrecke, und eine Verteidigung des derzeitigen Kursniveaus wäre bereits ein großer technischer Erfolg. Als Konsequenz kommt der Unterstützungszone um 2.500 Punkte eine hohe technische Bedeutung zu, sodass dort auch der zentrale Sicherungsstopp liegen sollte. Denn fällt der S&P 500 unter diese Zone, hat die Seitwärtspendelbewegung des Jahres 2018 den technischen Charakter einer Doppeltopformation. Da in diesem Fall auch der zentrale Haussezyklustrend zur Disposition stehen würde, würde das mittelfristige technische Bild an der Wall Street ins Negative drehen.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf den S&P 500

WKN

CJ7 M32

Cap

2.000,00 Pkt.

Bezugsverhältnis

100:1

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

16,67/16,68 EUR

Discount

26,15 %

Max. Rendite p.a.

5,26 %

Classic Discount-Zertifikat auf den S&P 500

WKN

CJ7 M4M

Cap

2.475,00 Pkt.

Bezugsverhältnis

100:1

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

19,80/19,81 EUR

Discount

12,18 %

Max. Rendite p.a.

9,54 %

Beim Kauf der beiden Classic Discount-Zertifikate erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert des S&P 500. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen des Index zu partizipieren. Die Zertifikate sind nicht währungsgesichert, das heißt, Veränderungen des Euro/US-Dollar-Wechselkurses werden im Preis der Zertifikate berücksichtigt.

BEST Turbo-Optionsschein Call auf den S&P 500

WKN

CJ6 AZP

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

2.349,25 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,96/1,97 EUR

Hebel

11,5

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an der Entwicklung des S&P 500-Index partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen des Index unter die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins (Totalverlust).

BEST Turbo-Optionsschein Put auf den S&P 500

WKN

CJ1 WNE

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

2.768,50 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,80/1,81 EUR

Hebel

12,5

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an der Entwicklung des S&P 500-Index partizipieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen des Index über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins (Totalverlust).

Stand: 18. Dezember 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.