Technische Analyse

Technische Analyse

ASML: Die technische Neubewertung macht eine Pause

Der US-amerikanische Philadelphia Semiconductor-Index (SOX) startete im November 2008 eine Haussebewegung, die Anfang 2013 an Fahrt gewann. Mitte 2016 kam es zu einer deutlichen Aufwärtsbeschleunigung, wobei der Index im März 2018 neue Allzeithochs erreichte. Aus übergeordneter technischer Sicht begann sich jedoch die Dynamik Ende 2017 abzuschwächen und die technische Marktbreite einzutrüben. Entsprechend ging der Index in eine Trading-Range über, und auf Einzelaktienebene liegt jetzt ein Mixed Picture mit zahlreichen technischen Eintrübungen vor.

ASML
ASML
Stand: 14. September 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank AG. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Viele europäische Halbleiterwerte haben sich zuletzt den technischen Eintrübungen des SOX für diesen Bereich angeschlossen, sodass sich die Relative Stärke des STOXX Technology gegenüber dem STOXX Europe 600 zuletzt deutlich abgeschwächt hat.

Der niederländische EURO STOXX 50-Titel, das Sektorschwergewicht ASML (Sektoranteil im STOXX Technology ca. 14,0 Prozent; Position 2), ist hierfür ein idealtypisches technisches Beispiel. ASML ist ein technischer Marathonläufer, der sich seit Mitte der Neunzigerjahre (Start bei ca. 1,30 Euro) in einer sehr langfristigen Haussebewegung befindet. Diese lässt sich in vier Phasen unterteilen: Eine ausgeprägte Hausse bis zum Jahr 2000, dem eine Baisse, ausgehend vom damaligen Allzeithoch um 52,00 Euro bis auf 5,10 Euro, folgte. In der dritten Phase ergab sich ein Recovery mit volatiler Seitwärtspendelbewegung von 2004 bis 2009 oberhalb der Unterstützungszone um 9,90 Euro.

Ausgehend von dieser Unterstützung startete die Aktie 2009 die vierte Phase, den derzeitigen Haussezyklus. Innerhalb dessen kam es Anfang 2012 zu einer Aufwärtsbeschleunigung, welche die Aktie in die technische Neubewertung führte. Nach einer kleinen Konsolidierung unterhalb von 100,00 Euro erreichte die Aktie in einem Haussetrend (Start im Februar 2016 um 70,50 Euro) im Juli 2018 die neuen Allzeithochs um 189,50 Euro.

Die Aufwärtsdynamik hatte ab Dezember 2017 nachgelassen, sodass ASML zuletzt sowohl aus dem moderateren Aufwärtstrendkanal heraus als auch unter den langfristigen Haussetrend und die 200- Tage-Linie gefallen ist. Wegen dieser mittelfristigen technischen Eintrübung sollte die technische Neubewertung eine Pause machen. ASML ist daher eine technische Halteposition (strategischer Sicherungsstop: 140,00 Euro), wobei sich aus kurz- und mittelfristiger Sicht Gewinnmitnahmen anbieten.

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf ASML

WKN

CA5 0C3

Cap

130,50 EUR

Bewertungstag

15.08.2019

Fälligkeit

22.08.2019

Geld-/Briefkurs

125,45/125,50 EUR

Discount

22,28 %

Max. Rendite p.a.

4,34 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf die ASML-Aktie erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 130,50 Euro.

Classic Discount-Zertifikat auf ASML

WKN

CA1 1HG

Cap

150,00 EUR

Bewertungstag

21.06.2019

Fälligkeit

28.06.2019

Geld-/Briefkurs

140,24/140,30 EUR

Discount

13,16 %

Max. Rendite p.a.

9,02 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf die ASML-Aktie erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 150,00 Euro.

Anlageidee Hebelprodukte

BEST Turbo-Optionsschein Call auf ASML

WKN

CV8 J2X

Typ

Call

Basispreis/Knock-Out-Barriere

150,07 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,21/1,23 EUR

Hebel

13,1

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Call können Anleger gehebelt an steigenden Aktienkursen der ASML-Aktie profitieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen der Aktie unter die jeweilige Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Produkts. Der Anleger erleidet einen Totalverlust.

BEST Turbo-Optionsschein Put auf ASML

WKN

CA8 13K

Typ

Put

Basispreis/Knock-Out-Barriere

172,47 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,16/1,18 EUR

Hebel

13,7

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein Put können Anleger gehebelt an fallenden Aktienkursen der ASML-Aktie profitieren. Die Laufzeit des Turbo-Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die jeweilige Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Produkts. Der Anleger erleidet einen Totalverlust.

Stand: 21. September 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.