Editorial

Liebe Leser,

wir werden immer älter. Laut Statistischem Bundesamt beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung bei neugeborenen Mädchen rund 83 Jahre, bei Jungen sind es etwas über 78 Jahre. Noch vor 50 Jahren waren es jeweils ca. zehn Jahre weniger. Forschern zufolge ist es wahrscheinlich, dass sich dieser Trend so fortsetzen kann. Dies ist nicht zuletzt der Medizin zu verdanken. Denn es gibt immer bessere Medikamente und Therapiemethoden. Man denke nur einmal an die Lungenentzündung. Heute meist gut behandelbar, bedeutete sie früher für viele Menschen oft das sichere Todesurteil. Im Umkehrschluss heißt dies, dass der Bedarf an medizinischer Versorgung aufgrund der gesteigerten Lebenserwartung immer weiter zunehmen dürfte.

Grund genug, einmal einen Blick auf den Gesundheitssektor zu werfen. Erfahren Sie von Hans-Jürgen Delp aus der Investmentstrategie, welche Trends und Faktoren die Pharmabranche beeinflussen und warum sie attraktive Perspektiven bietet.

Zudem wagen wir in dieser Ausgabe einen Blick in die Zukunft. Lesen Sie im Interview mit einem der weltweit führenden Zukunftsforscher, Lars Thomsen, ob unsere Autos bald eigenständig fahren werden, wie die Entwicklung der künstlichen Intelligenz unser Leben verändern wird und auf welche Erleichterungen im Alltag wir uns »in Zukunft« freuen können.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der neuen Ausgabe.