Technische Analyse

Technische Analyse

BBVA: In der technischen Baisse

Der STOXX Banks weist eine mittel- und langfristige relative Schwäche gegenüber dem STOXX 600 auf. Im Jahr 2018, in dem der STOXX 600 bislang ca. 2,3 Prozent abgeben musste, ist der STOXX Banks mit einem Rückgang um ca. 14,6 Prozent der schwächste der 19 STOXX-Sektoren. Dies ist von einer deutlichen Eintrübung der technischen Sektormarktbreite begleitet.

Ein Beispiel für die technische Eintrübung ist der spanische EURO STOXX 50-Titel BBVA. Nach dem Erreichen der Allzeithochs um 19,50 Euro im Februar 2007 und der anschließenden ausgeprägten Baisse im Rahmen der Finanzmarktkrise bis auf 4,30 Euro im März 2009 mündete die Aktie oberhalb davon in eine sehr schwankungsintensive Seitwärtspendelbewegung mit einer negativen Tendenz. In einem Wechselspiel aus technischen (Zwischen-)Haussen und (Zwischen-)Baissen bildete sich einerseits die langfristige Unterstützungszone von 4,30 bis 4,50 Euro heraus. Andererseits endeten die Zwischenhaussen jeweils mit niedrigeren Hochs. Während die Aktie von März 2009 bis November 2009 noch von 4,30 auf 12,80 Euro gestiegen war, führte die nächste Hausse (von Juli 2012 bis Juni 2014) BBVA von 4,30 Euro noch auf 9,30 Euro und die letzte Hausse (von Juni 2016 bis August 2017), die bei 4,40 Euro gestartet war, endete bereits bei 7,90 Euro.

BBVA
BBVA
Stand: 16. August 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank AG.
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anschließend ging BBVA in eine mittelfristige Seitwärtspendelbewegung über, wobei sich um 7,00 Euro eine etwa zehnmonatige Unterstützungszone etablierte. Diese Seitwärtspendelbewegung weist den technischen Charakter einer Kopf-Schulter-Verkaufsformation bzw. eines Dreifachtops auf. Im Februar 2018 rutschte BBVA, die über umfangreiche Geschäftsaktivitäten in Argentinien und in der Türkei verfügt, mit einem ausgeprägten Verkaufssignal aus dieser Topformation. Hierbei fiel die Aktie nachhaltig unter die nach unten drehende 200-Tage-Linie und bildete dabei einen mittelfristigen Abwärtstrend heraus. Begleitet von neuem Newsflow – unter anderem bezüglich der Türkei und des Engagements von BBVA dort sowie bezüglich der Einführung einer neuen spanischen Bankenabgabe durch die neue Regierung in Spanien – sorgten weitere Verkaufssignale zuletzt dafür, dass sich der Abwärtstrend zu einem Baissetrend (Trendlinie zurzeit um 6,10 Euro) ausgeweitet hat. Aufgrund der übergeordneten technischen Eintrübung bleibt BBVA ein technischer Verkauf bzw. ein technischer Switch (im Sektor).

Anlageidee Anlageprodukte

Classic Discount-Zertifikat auf BBVA

WKN

CA5 JP7

Cap

3,50 EUR

Bewertungstag

20.12.2019

Fälligkeit

31.12.2019

Geld-/Briefkurs

3,38/3,39 EUR

Discount

37,36 %

Max. Rendite p.a.

2,38 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf die BBVA-Aktie erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 3,50 Euro.

Classic Discount-Zertifikat auf BBVA

WKN

CA5 K1F

Cap

4,20 EUR

Bewertungstag

21.06.2018

Fälligkeit

28.06.2018

Geld-/Briefkurs

4,05/4,06 EUR

Discount

24,92 %

Max. Rendite p.a.

4,04 %

Beim Kauf des Classic Discount-Zertifikats auf die BBVA-Aktie erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert der Aktie. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen der Aktie zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 4,20 Euro.

Anlageidee Hebelprodukte

Faktor-Zertifikat auf BBVA

WKN

CE5 YKX

Strategie

Short

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

7,74/7,79 EUR

Faktor/Hebel

–3

Mit dem Faktor-Zertifikat 3x Short auf die BBVA-Aktie können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Fällt die Aktie, steigt der Wert des Zertifikats ca. um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt.

BEST Turbo-Optionsschein auf BBVA

WKN

CA2 VN6

Typ

Put

Basispreis/ Knock-Out-Barriere

6,58/6,58 EUR

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,16/1,17 EUR

Hebel

4,6

Mit dem BEST Turbo-Optionsschein können Anleger gehebelt an einer negativen Entwicklung der BBVA-Aktie partizipieren. Die Laufzeit des Optionsscheins ist unbegrenzt. Erst bei steigenden Notierungen der Aktie über die Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit des Optionsscheins. Dies führt zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Stand: 21. August 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.