Märkte

Commerzbank Analysen

DAX-Bullen begrüßen Nasdaq 100-Allzeithoch

Der Nasdaq 100 hat im Juni eine Serie neuer Allzeithochs markiert. Wir werten dies als Signal, dass der nunmehr neun Jahre alte Aktien-Bullenmarkt noch nicht vorbei ist. Auch für den DAX halten wir neue Rekordhochs für wahrscheinlich, solange die M1-Geldmenge im Euroraum weiter mit 4 bis 8 Prozent wächst. Für den Sommer erwarten wir jedoch einen DAX-Seitwärtstrend, und der DAX könnte zwischenzeitlich nochmals Richtung 12.000 Punkte korrigieren. Sorgen um den Welthandel, die politische Unsicherheit in Italien oder die Unruhe in verschiedenen Emerging Markets könnten den DAX in den kommenden Monaten regelmäßig belasten.

Im Juni markierte der Nasdaq 100 mehrmals ein neues Allzeithoch – der Index hat im laufenden Bullenmarkt bereits fast 600 Prozent zugelegt seit März 2009. US-Technologieaktien profitieren dabei von einem sehr starken Gewinntrend, der in den vergangenen neun Jahren um beeindruckende 335 Prozent gestiegen ist (siehe Grafik 1).

Grafik 1: Nasdaq 100 mit einem beeindruckenden Gewinntrend

Nasdaq 100: Gewinnerwartungen (zwölf Monate)

Grafik 1: Nasdaq 100 mit einem beeindruckenden Gewinntrend
Stand: 14. Juni 2018; Quelle: Factset, Commerzbank AG
Prognosen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung

Der DAX (Rekordhoch 13.559 Punkte am 23. Januar 2018) und der S&P 500 (Hoch 2.873 Punkte am 26. Januar 2018) notieren dagegen noch unter ihren Januar-Hochs. Die Optimisten an den Aktienmärkten weisen derzeit auf verschiedene positive Trends, warum der DAX mittel- bis langfristig dem Nasdaq 100 auf ein neues Allzeithoch folgen wird.

So ist die weiterhin unattraktive Rendite von minus 0,6 Prozent für zweijährige Bundesanleihen ein wichtiger Trend, warum das Wachstum der M1-Geldmenge im Euroraum – in vergangenen Zyklen ein guter Frühindikator für die DAX-Entwicklung – weiterhin mit robusten 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr wächst. Zudem ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis des DAX mit 13 immer noch relativ attraktiv – es liegt damit 2 Punkte unter dem 30-Jahres-Durchschnitt von 15 (siehe Grafik 2).

Grafik 2: DAX-KGV unter dem langjährigen Durchschnitt

DAX: Kurs-Gewinn-Verhältnis seit 1988

Grafik 2: DAX-KGV unter dem langjährigen Durchschnitt
Stand: 14. Juni 2018; Quelle: Factset, Commerzbank AG

Für das laufende Geschäftsjahr 2018 werden wahrscheinlich 25 DAX-Unternehmen ihre Dividende anheben (siehe Tabelle 1), und die DAX-Dividendensumme könnte um 4 Prozent auf 38 Milliarden Euro steigen. Zudem kaufen mittlerweile sieben DAX-Unternehmen eigene Aktien zurück.

Die erwartete DAX-Dividendenrendite von 3,3 Prozent liegt 390 Basispunkte über der Rendite der zweijährigen Bundesanleihe und 210 Basispunkte über der Rendite von BBB-Euro-Unternehmensanleihen. DAX-Aktien sind damit weiterhin relativ attraktiv bewertet.

Aufgrund dieser positiven Trends würden wir im Sommer 2018 nervöse Marktphasen, in denen die implizite DAX-Volatilität VDAX über 20 notiert, zum nochmaligen Aufstocken von DAX-Positionen nutzen.

Tabelle 1: Analysten erwarten derzeit für 25 DAX-Unternehmen eine Dividendenerhöhung

Preis in Euro

Dividende in Euro

Dividende GJ18 (erwartet)

GJ14

GJ15

GJ16

GJ17

in Euro

Rendite in %

adidas

198,8

1,50

1,60

2,00

2,60

3,20

1,61

Allianz

183,1

6,85

7,30

7,60

8,00

9,00

4,92

BASF

88,1

2,80

2,90

3,00

3,10

3,20

3,63

BMW

86,3

2,90

3,20

3,50

4,00

4,00

4,64

Bayer

100,8

2,25

2,50

2,70

2,80

2,85

2,83

Beiersdorf

99,4

0,70

0,70

0,70

0,70

0,70

0,70

Continental

220,5

3,25

3,75

4,25

4,50

4,95

2,24

Covestro

77,6

NA

0,70

1,35

2,20

2,30

2,96

Daimler

63,2

2,45

3,25

3,25

3,65

3,70

5,86

Deutsche Bank

9,7

0,75

0,00

0,19

0,11

0,11

1,14

Deutsche Börse

116,4

2,10

2,25

2,35

2,45

2,70

2,32

Deutsche Post

30,4

0,85

0,85

1,05

1,15

1,25

4,12

Deutsche Telekom

13,9

0,50

0,55

0,60

0,65

0,73

5,27

E.ON

9,3

0,50

0,50

0,21

0,30

0,43

4,64

Fresenius

70,9

0,44

0,55

0,62

0,75

0,80

1,13

Fresenius Medical Care

88,5

0,78

0,80

0,96

1,06

1,10

1,24

HeidelCement

77,7

0,75

1,30

1,60

1,90

2,50

3,22

Henkel Vz.

110,1

1,31

1,47

1,62

1,79

1,90

1,73

Infineon

25,5

0,18

0,20

0,22

0,25

0,29

1,14

Linde

184,3

3,15

3,45

3,70

3,90

4,10

2,23

Lufthansa

23,8

0,00

0,50

0,50

0,80

0,85

3,57

Merck

84,1

1,00

1,05

1,20

1,25

1,25

1,49

Münchener Rück

185,6

7,75

8,25

8,60

8,60

9,75

5,25

RWE

20,1

1,00

0,00

0,00

0,50

0,70

3,49

SAP

104,3

1,10

1,15

1,25

1,40

1,50

1,44

Siemens

120,7

3,30

3,50

3,60

3,70

3,90

3,23

thyssenkrupp

23,7

0,11

0,15

0,15

0,15

0,20

0,84

Volkswagen Vz.

163,3

4,86

0,17

2,06

3,96

5,18

3,17

Vonovia

41,5

0,78

0,94

1,12

1,32

1,44

3,47

Stand: 14. Juni 2018; Quelle: Factset Markterwartungen, Commerzbank AG
Prognosen sind kein Indikator für die künftige Entwicklung.

Anlageidee: Partizipieren Sie an der Entwicklung des DAX

Nutzen Sie die Einschätzungen unserer Experten und partizipieren Sie an der Entwicklung des deutschen Aktienindex. Egal, ob Sie mit Hebelprodukten auf schnelle und kurzfristige Marktveränderungen setzen möchten oder mit Anlageprodukten eine intelligente Alternative zum reinen Aktieninvestment suchen, bei der Commerzbank werden Sie fündig.

Ein Überblick über das gesamte Produktspektrum an Zertifikaten steht Ihnen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.

Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Cap

Discount

Max. Rendite p. a.

Bewertungstag

Geld-/Briefkurs

CV7 0NX

DAX

11.800 Pkt.

8,65 %

4,99 %

18.01.2019

114,59/114,60 EUR

CV7 0P1

DAX

12.000 Pkt.

7,50 %

5,71 %

18.01.2019

116,06/116,07 EUR

CV7 0P6

DAX

12.250 Pkt.

6,14 %

6,75 %

18.01.2019

117,75/117,76 EUR

CV7 0PB

DAX

12.500 Pkt.

4,90 %

7.97 %

18.01.2019

119,33/119,34 EUR

CV7 0PG

DAX

12.750 Pkt.

3,78 %

9,40 %

18.01.2019

120,74/120,75 EUR

CV7 0PM

DAX

13.000 Pkt.

2,82 %

11,08 %

18.01.2019

121,95/121,96 EUR

CV7 0PS

DAX

13.250 Pkt.

2,02 %

13,05 %

18.01.2019

122,94/122,95 EUR

CV7 0PX

DAX

13.500 Pkt.

1,39 %

15,29 %

18.01.2019

9 123,74/123,75 EUR

Unlimited Turbo-Optionsscheine

WKN

Basiswert

Typ

Basispreis/ Knock-Out-Barriere

Hebel

Laufzeit

Geld-/Briefkurs

CV3 3MN

DAX

Call

10.954,35/11.130,00 Pkt.

7,9

Unbegrenzt

15,94/15,95 EUR

CV3 3MT

DAX

Call

11.453,00/11.630,00 Pkt.

11,4

Unbegrenzt

11,00/11,01 EUR

CA1 GAT

DAX

Call

11.795,12/11.980,00 Pkt.

16,6

Unbegrenzt

7,57/7,58 EUR

CA2 4XL

DAX

Put

14.534,24/14.370,00 Pkt.

6,3

Unbegrenzt

19,92/19,93 EUR

CA9 WZN

DAX

Put

13.663,27/13.480,00 Pkt.

11,2

Unbegrenzt

11,14/11,15 EUR

CA9 XXS

DAX

Put

13.299,31/13.140,00 Pkt.

16,9

Unbegrenzt

7,45/7,46 EUR

Stand: 22. Juni 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.