Technische Analyse

MDAX: In der Seitwärtskonsolidierung

Der MDAX, ein Performanceindex, startete im März 2009 bei 4.119 Punkten den laufenden Haussezyklus. Seitdem legte er ca. 525,0 Prozent (ca. 22,3 Prozent p.a.) zu. Besonders seit dem Jahresende 2012, ausgehend von 10.960 Punkten, bildete sich ein idealtypischer Haussetrend heraus. Die Trendlinie des Haussetrends liegt zurzeit bei 23.900 Punkten. Zum Jahreswechsel 2016/2017 startete der MDAX eine Aufwärtsbeschleunigung, wobei sich das mittelfristige Aufwärtsmomentum ab Juni 2017 wieder verringerte. Bis Januar 2018 stieg der MDAX noch auf ein neues Allzeithoch bei 27.525 Punkten. Vor dem Hintergrund der mittelfristig überkauften technischen Lage startete der Index die laufende Seitwärtskonsolidierung im Umfeld der fast waagerecht verlaufenden 200-Tage-Linie. Solange kein neues (Investment-)Kaufsignal für den MDAX vorliegt, ist der (Gesamt-)Index aus technischer Sicht unattraktiv für Neuinvestments.

MDAX
MDAX
Stand: 16. April 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank AG. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Interessante technische Möglichkeiten bieten sich jedoch noch bei ausgewählten Einzelaktien, die sich für eine MDAX-Aufnahme qualifizieren. Diese Titel profitieren durch den MDAX-Aufstieg von einem erhöhten Investoreninteresse und von einer größeren Beteiligung passiver Investoren. Für Juni 2018 könnte es zu einer außerordentlichen Indexanpassung kommen. Dabei haben die zurzeit nach Streubesitz größten SDAX-Titel – Delivery Hero (technische Halteposition) und Scout24 (technischer (Zu-)Kauf) – die größten Chancen, in den MDAX aufzurücken.

Anlageidee Anlageprodukte

Mit den Capped Bonus-Zertifikaten können Anleger an der Entwicklung des MDAX bis zum Cap partizipieren. Zudem erhält der Anleger den Bonusbetrag, solange die Barriere bis zum Bewertungstag nicht erreicht oder unterschritten wird. Bei Unterschreitung der Barriere folgt das Zertifikat, unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses, dem Index bis zum Cap. An Kurssteigerungen über den Cap hinaus nehmen Anleger nicht teil. Fälligkeitstag der beiden Zertifikate ist der 2. Januar 2019.

Classic Discount-Zertifikat auf den MDAX

WKN

CV7 RBH

Cap

26.000 Pkt.

Bewertungstag

21.12.2018

Geld-/Briefkurs

247,37/247,87 EUR

Discount

4,98 %

Max. Rendite p.a.

6,95 %

Classic Discount-Zertifikat auf den MDAX

WKN

CV7 RBK

Cap

27.000 Pkt.

Bewertungstag

21.12.2018

Geld-/Briefkurs

252,50/253,00 EUR

Discount

3,00 %

Max. Rendite p.a.

9,54 %

Beim Kauf der Classic Discount-Zertifikate auf den MDAX erhalten Anleger einen Preisabschlag (Discount) auf den aktuellen Wert des Index. Im Gegenzug verzichtet der Anleger auf die Möglichkeit, unbegrenzt an Kurssteigerungen des MDAX zu partizipieren. Der maximale Rückzahlungsbetrag beträgt 260,00 Euro (WKN: CV7 RBH) bzw. 270,00 Euro (WKN: CV7 RBK). Fälligkeitstag der beiden Zertifikate ist der 2. Januar 2019.

Capped Bonus-Zertifikat auf den MDAX

WKN

CV2 0RE

Barriere

22.000 Pkt.

Bonuslevel/Cap

27.750 Pkt.

Bonusbetrag

277,50 EUR

Bewertungstag

21.12.2018

Geld-/Briefkurs

264,88/264,93 EUR

Abstand zur Barriere

15,64 %

Bonusrendite p.a.

6,72 %

Capped Bonus-Zertifikat auf den MDAX

WKN

CV2 0RK

Barriere

23.250 Pkt.

Bonuslevel/Cap

28.300 Pkt.

Bonusbetrag

283,00 EUR

Bewertungstag

21.12.2018

Geld-/Briefkurs

265,20/265,30 EUR

Abstand zur Barriere

10,83 %

Bonusrendite p.a.

9,47 %

Stand: 20. April 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.