Märkte

Marktbericht

Die Qual der Wahl: Aktie oder Zertifikat?

Die wackeligen Börsen zu Beginn des Jahres 2018 haben gezeigt, dass Aktienkurse nicht nur eine Richtung kennen. Der DAX markierte noch im Januar mit 13.596 Punkten einen neuen Rekordstand. Zwei Wochen später sah die Welt dann schon anders aus. In dieser Zeit büßte der Index 12 Prozent seines Werts ein. Diese starken Entwicklungen sind keine Seltenheit. Das zeigt ein Blick in die Statistik. Wenn der Aktienmarkt steigt, entwickelt sich dieser Anstieg in der Regel in kleinen Schritten, die sich über einen langen Zeitraum hinziehen. Fallen die Kurse dagegen, geht das schnell und in großen Schritten. Somit ist es nicht ungewöhnlich, wenn der DAX vier Monate braucht, um 12 Prozent zu steigen, dann aber nur zwei Wochen benötigt, um diese Gewinne wieder abzugeben.

Anleger können entweder gelassen auf diese Kursveränderungen reagieren oder sich nach Alternativen umschauen. Eine davon sind Discount-Zertifikate. Sie gehören zu den beliebtesten Anlageklassen von selbstentscheidenden Privatanlegern und steigen seit Jahren in der Beliebtheit der Investoren.

Jedes Discount-Zertifikat bezieht sich immer auf einen Basiswert. Besitzer von Discount-Zertifikaten erhalten keine Dividenden oder sonstigen Erträge. Jedes Zertifikat hat eine festgelegte Laufzeit und weist bestimmte Parameter aus. Darunter der Cap, der den Höchstbetrag darstellt.

Die Bestseller aus dem Zertifikatebereich der Commerzbank sind in Tabelle 1 dargestellt. Auf Platz 1 liegt ein Discount-Zertifikat auf RWE mit einem Cap von 12,00 Euro und einer Laufzeit bis Juni 2020. Die maximale Rendite von 2,1 Prozent p.a. wird dann erzielt, wenn die Aktie von RWE am 26. Juni 2020 auf oder über 12,00 Euro notiert. Derzeit zeigt die Kurstafel in Frankfurt einen Preis von 20,11 Euro. Das bedeutet, dass der Aktienkurs von RWE rund 40 Prozent verlieren kann, und trotzdem erhält der Anleger eine Rendite von rund 2 Prozent. Erst wenn die Aktie unter den Einstand von 11,48 Euro fällt, erleidet der Anleger in diesem Beispiel einen Verlust. Denn wenn der Preis von RWE den Cap am Bewertungstag unterschreitet, erhält der Investor eine Aktie je Zertifikat. Rutscht RWE beispielsweise auf 10,00 Euro, liegt der Verlust je Zertifikat bei 1,48 Euro. Der Discount-Zertifikate-Inhaber wird somit zum Aktionär, wenn der Cap am Ende der Laufzeit unterschritten wird.

Nicht jedes Zertifikat in der Top-Seller-Liste weist diese Konditionen auf. Auf Platz 2 liegt ein Discount-Zertifikat auf Allianz. Das Zertifikat wird im Dezember 2019 fällig und ist mit einem Cap bei 180,00 Euro ausgestattet. Die Aktie notiert derzeit rund 3 Prozent darüber. Allerdings liegt der Preis für den Erwerb bei knapp unter 160,00 Euro. Somit erzielt der Anleger in diesem Beispiel eine Rendite von rund 7,4 Prozent, wenn die Aktie sich mehr oder weniger seitwärts bewegt. Allerdings liegen zwei Dividendentermine in der Laufzeit bis Dezember 2019. Diese schlagen zusammen mit rund 16,00 Euro zu Buche. Da der Zertifikate-Inhaber keine Dividenden erhält, muss die Aktie den jeweiligen Dividendenabschlag bis zum Laufzeitende wieder aufholen.

Neben Discount-Zertifikaten auf deutsche Einzelaktien werden diese auch auf Indizes wie den DAX begeben. Außerdem gibt es Discount-Zertifikate, die mit einer Währungsabsicherung ausgestattet sind. Dies ist dann von Interesse, wenn der Basiswert nicht in Euro, sondern in einer anderen Währung notiert. Ein Discount-Zertifikat auf Amazon ist beispielsweise mit einer Währungsabsicherung ausgestattet. Der Umrechnungskurs zwischen US-Dollar und Euro liegt dann bei 1:1. Somit spielen Währungskursveränderungen keine Rolle mehr.

Derzeit bietet die Commerzbank etwa 24.000 unterschiedliche Discount-Zertifikate an. Weitere Informationen finden Sie unter www.zertifikate.commerzbank.de/discount-zertifikate.

Tabelle 1: Top-Seller Discount-Zertifikate

WKN

Basiswert

Bezugsverhältnis

Cap

Fälligkeitstag

Quanto

Max. Rendite p.a.

Preis Zertifikat

Kurs Aktie

ca. Discount

CV6 KMH

RWE

1:1

12,00

26.06.2020

2,10 %

11,48 EUR

20,11 EUR

–43 %

CV1 VFY

Allianz

1:1

180,00

31.12.2019

7,40 %

159,73 EUR

186,42 EUR

–14 %

CV4 5AN

Linde

1:1

190,00

02.01.2019

26,40 %

159,35 EUR

173,55 EUR

–8 %

CV7 QZZ

RWE

1:1

10,00

26.06.2020

2,40 %

9,49 EUR

20,11 EUR

–53 %

CV4 QGT

Linde

1:1

200,00

02.01.2019

32,50 %

161,66 EUR

173,55 EUR

–7 %

CE9 XE8

DAX

100:1

12.000,00

02.01.2019

6,50 %

114,56 EUR

12.293,97 EUR

–7 %

CA0 CC8

Amazon

10:1

1.800,00

28.09.2018

Ja

26,70 %

114,69 EUR

1.443,12 EUR

–21 %

CE8 CEX

DAX

100:1

13.000,00

28.09.2018

15,80 %

121,07 EUR

12.293,97 EUR

–2 %

CV6 B95

Allianz

1:1

170,00

31.12.2019

5,70 %

154,90 EUR

186,42 EUR

–17 %

CV7 ANN

Amazon

10:1

1.500,00

02.01.2019

Ja

16,80 %

133,64 EUR

1.443,12 EUR

–7 %

CV6 B8V

adidas

1:1

150,00

31.12.2019

2,00 %

145,16 EUR

206,50 EUR

–30 %

CV1 VF7

adidas

1:1

140,00

31.12.2019

1,30 %

136,86 EUR

206,50 EUR

–34 %

CV2 18U

RWE

1:1

20,00

31.12.2019

10,70 %

16,89 EUR

20,11 EUR

–16 %

CE8 CDV

DAX

100:1

11.200,00

28.09.2018

4,20 %

109,86 EUR

12.293,97 EUR

–11 %

CV6 B8W

adidas

1:1

170,00

31.12.2019

3,60 %

160,21 EUR

206,50 EUR

–22 %

CV1 VF8

adidas

1:1

160,00

31.12.2019

2,70 %

152,92 EUR

206,50 EUR

–26 %

CV6 NPN

DAX

100:1

11.200,00

28.06.2019

3,60 %

107,33 EUR

12.293,97 EUR

–13 %

CV7 4AP

DAX

100:1

10.000,00

22.03.2019

1,90 %

98,20 EUR

12.293,97 EUR

–20 %

CV7 4B1

DAX

100:1

10.600,00

22.03.2019

2,80 %

103,33 EUR

12.293,97 EUR

–16 %

CE9 XE9

DAX

100:1

12.050,00

02.01.2019

6,70 %

114,89 EUR

12.293,97 EUR

–7 %

CA0 NGL

Covestro

1:1

68,00

22.03.2019

6,30 %

64,20 EUR

79,12 EUR

–19 %

CV6 BPA

RWE

1:1

14,00

26.06.2020

3,40 %

13,01 EUR

20,11 EUR

–35 %

CV6 BP8

RWE

1:1

19,00

31.12.2019

9,00 %

16,46 EUR

20,11 EUR

–18 %

CV4 9QX

Lufthansa

1:1

26,00

02.01.2019

14,20 %

23,57 EUR

26,19 EUR

–10 %

Stand: 12. April 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.