Märkte

Marktbericht

Die beliebtesten Technologie-Aktien

Der Nasdaq 100 hat es auch im März wieder geschafft und einen neuen Rekord aufgestellt. Zwar wurde die 7.000-Punkte-Marke bereits im Januar und Februar überschritten, dafür stieg der Index im März zum ersten Mal auf über 7.150 Punkte. Somit hält die Rekordfahrt bei den Technologietiteln aus den USA weiter an. Das deutsche Pendant, der 30 Werte umfassende TecDAX, darf in diesem Vergleich aber nicht fehlen. Er erreichte ein neues Zwischenhoch und stieg auf über 2.730 Punkte. Im 10-Jahres-Vergleich liegt der Nasdaq 100 mit 320 Prozent vorn, und das Plus beim TecDAX liegt dagegen »nur« bei 220 Prozent. Aber im 5-Jahres-Vergleich hat der TecDAX die Nase vorn (siehe Grafik 1).

Grafik 1: Nasdaq 100 und TecDAX im 5-Jahres-Vergleich

Indexiert: 13. Februar 2013 = 100

Stand: 13. März; Quelle: Bloomberg, eigene Berechnungen
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Auch im Zertifikatebereich spielen Aktien aus den Technologieindizes Nasdaq 100 und TecDAX eine große Rolle. Nicht zuletzt, weil die Aktien sich teilweise deutlich besser entwickelt haben als die Indizes selbst. So zählen im Zertifikatebereich der Commerzbank viele Aktien aus beiden Indizes zu den beliebtesten Basiswerten.

Auf 5-Jahres-Sicht liegt die Aktie von NVIDIA mit knapp 2.000 Prozent Kurszuwachs vorn. Dahinter rangieren Netflix mit gut 1.000 Prozent und Tesla mit knapp 800 Prozent. Aus dem TecDAX liegen RIB Software mit knapp 650 Prozent und Evotec mit 550 Prozent vorn. Bei diesen gigantischen Zuwachsraten verwundert es wenig, dass Anleger auch im Zertifikatebereich zu diesen Werten greifen (siehe Tabelle 1).

Tabelle 1: Die beliebtesten Basiswerte aus TecDAX und Nasdaq 100

Zugehörig zum Index ...

Unternehmensname

Marktkapitalisierung in Millionen Euro

Wertentwicklung 5 Jahre (in Heimatwährung) in %

Nasdaq 100

Amazon

626.349,43

481,02

TecDAX

Dialog Semiconductor

1.922,54

99,29

Nasdaq 100

Intuit

36.762,32

167,67

TecDAX

Evotec

2.360,52

553,42

Nasdaq 100

PayPal

78.300,90

119,56

TecDAX

Wirecard

12.850,82

409,68

Nasdaq 100

Netflix

112.860,32

1.069,21

Nasdaq 100

Alphabet

655.766,87

109,09

Nasdaq 100

Apple

746.357,17

196,96

TecDAX

Aixtron

2.081,77

74,22

TecDAX

Siltronic

4.411,50

345,55

TecDAX

RIB Software

1.620,86

642,14

Nasdaq 100

Facebook

438.128,08

582,27

Nasdaq 100

Lam Research

30.159,53

442,34

Nasdaq 100

Tesla

47.242,62

786,38

Nasdaq 100

Micron Technology

55.569,39

524,29

TecDAX

Freenet

3.301,41

40,22

Nasdaq 100

Wynn Resorts

15.993,04

61,67

Nasdaq 100

Intel

194.670,03

137,91

TecDAX

Morphosys

2.500,77

169,97

Nasdaq 100

Take-Two Interactive Software

10.717,08

642,84

Nasdaq 100

Activision Blizzard

47.198,02

413,12

Nasdaq 100

NVIDIA

122.312,45

1.860,44

Nasdaq 100

Cisco Systems

177.624,99

111,12

TecDAX

Sartorius

8.570,02

456,21

Nasdaq 100

Starbucks

67.583,49

102,78

TecDAX

SMA Solar

1.951,88

153,61

Nasdaq 100

Autodesk

24.670,81

241,99

Nasdaq 100

Microsoft

603.131,74

246,66

TecDAX

United Internet

11.963,80

223,55

Stand: 13. März 2018; Quelle: Bloomberg, eigene Berechnungen. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Allerdings sind es nicht unbedingt diese Aktien, die auch in der Beliebtheit der Derivate-Anleger ganz oben stehen. Wenig überraschend ist die Aktie von Amazon auf Platz 1 (siehe Tabelle 2).

Tabelle 2: Klassische Optionsscheine

WKN

Basiswert

Typ

Bezugsverhältnis

Basispreis

Bewertungstag

Omega

Geld-/Briefkurs

CV7 ARE

Amazon

Call

10:1

1.650,00 USD

21.12.2018

5,26

11,99/12,21 EUR

CV6 8F7

Dialog Semiconductor

Call

10:1

25,00 EUR

20.09.2019

2,76

0,46/0,48 EUR

CV3 F6J

Intuit

Call

10:1

180,00 USD

21.12.2018

5,86

1,27/1,28 EUR

CV5 DBK

Evotec

Call

10:1

16,00 EUR

21.12.2018

2,79

0,32/0,33 EUR

CV5 CB6

PayPal

Call

10:1

100,00 USD

15.03.2019

6,20

0,30/0,31 EUR

Stand: 22. März 2018; Quelle: Bloomberg, eigene Berechnungen. Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.

In der jüngeren Vergangenheit hatte nicht die Aktie selbst, sondern ihr Gründer und Hauptaktionär Jeff Bezos für Aufmerksamkeit gesorgt. So wurde bekannt, dass Jeff Bezos nun der reichste Mensch der Welt ist, mit einem geschätzten Vermögen in Höhe von 132 Milliarden US-Dollar. Auf Platz 2 in der Beliebtheit liegt Dialog Semiconductor. Der Aktienkurs schlug einige Kapriolen, als Gerüchte aufkamen, dass das Unternehmen nicht weiter als Zulieferer für Apple arbeiten werde. So notierte der Aktienkurs noch im März 2017 bei über 50 Euro, um sich seitdem etwa zu halbieren. Auf Platz 3 liegt Intuit, die Software-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen entwickeln und vertreiben. Gemessen am Börsenwert hätte Intuit einen Platz im DAX sicher, da der Wert derzeit mit 36 Milliarden Euro auf dem Niveau von Fresenius, Linde oder adidas liegt. 2008 notierte die Aktie noch bei 20 US-Dollar, heute bei knapp 180 US-Dollar. In Deutschland etwas bekannter ist die Aktie von Evotec, wohingegen der Börsenwert hier »nur« bei knapp 2,5 Milliarden Euro liegt. Der Pharmawert aus Hamburg sorgte seit Dezember 2016 für ein Börsenfeuerwerk und stieg von 5 Euro auf über 20 Euro. Momentan notiert die Aktie bei 16 Euro. Schließlich beendet das Top-5-Ranking die Aktie von PayPal. Bis Juli 2015 gehörte das Unternehmen noch zu Ebay und wurde dann selbst an die Börse gebracht. Seitdem hat der Aktienkurs um rund 120 Prozent zugelegt. Nur drei Konzerne aus dem DAX weisen derzeit eine höhere Marktkapitalisierung als PayPal aus.

Zu den beliebtesten Derivaten, die auf die Einzelwerte des Nasdaq 100 und TecDAX gehandelt wurden, zählten Hebelprodukte wie Optionsscheine oder Faktor-Zertifikate und Anlageinstrumente wie Discount- oder Bonus-Zertifikate.