Märkte

Investments – Discount-Zertifikate

Bei Anruf – Rendite!

Die Telekommunikationsbranche steckte jahrelang in einem Dilemma: Das klassische Festnetzgeschäft brach weg, und die Mobilfunkkunden waren stets hart umkämpft. Den sicheren Umsätzen standen auf einmal immense Investitionen entgegen, was die Aktienkurse belastete. Die Konzerne reagierten mit einer langen und kostenintensiven Neuausrichtung. Diese schreitet nun sukzessive voran und zeigt besonders durch die Bündelung der Leistungsangebote von Festnetz, über Mobilfunk, bis Home-Entertainment erste Erfolge. Von dieser Entwicklung können Zertifikate-Anleger nun überdurchschnittlich profitieren.

Ende 2015 bis Anfang 2016 hatte es noch so ausgesehen, als könnte sich die Telekommunikationsbranche von ihrem langjährigen Abwärtstrend erholen und endlich einmal wieder Stück für Stück an Wert gewinnen. Steigende Margen im Mobilfunksegment, prosperierende neue Geschäftsfelder wie TV-Entertainment sowie eine steigende europäische Nachfrage sorgten für eine solidere Gewinnbasis und unterstützten diesen Anstieg. Leider war dieser Hoffnungsschimmer nur von kurzer Dauer.

Inzwischen hat die Branche in Bezug auf die Relative Stärke neue Tiefstände erreicht und befindet sich wieder in einem anhaltenden Seitwärtstrend, der sogar weiter droht, nach unten abzufallen. Belastend wirken der vor allem im Mobilfunksegment immer intensiver ausgetragene Wettbewerb sowie die Eingriffe von Behörden bei der Gebührengestaltung, wie beispielweise bei den Roaminggebühren im Ausland. Ein weiterer Grund für die anhaltende Kurslethargie war auch das inzwischen dynamischere Konjunkturwachstum, das eine zyklischere Ausrichtung bei den Anlegern forcierte. In einem Umfeld wie diesem schauen Investoren eher auf stark steigende Branchen und kaufen diese Aktien ins Portfolio. Die Defensivqualitäten und relativ geringe Konjunkturabhängigkeit der Telekommunikationsbranche werden erst wieder spannend, wenn der Gesamtmarkt beginnt, unruhig zu werden. Und da könnte die große Chance für Zertifikate-Anleger liegen.

Die Telekommunikationsunternehmen verfügen über vergleichsweise stabile Einkommensquellen. Die Konzerne generieren langfristig sichere Umsatzströme und die für neue Geschäftsideen und Entwicklungen offene Branche befindet sich auf einem guten Weg, ihre strukturellen Probleme zumindest ansatzweise lösen zu können. Ein weiteres Argument stellen die immer noch hohen Dividendenrenditen dar, die auch gute Konditionen bei den Zertifikaten zulassen und eine Investition für Anleger attraktiv machen. Angesichts der zusätzlich schwachen Performance in der jüngeren Vergangenheit hat sich eine Bewertung ergeben, die deutlich unter dem Marktdurchschnitt liegt.

Als Fazit ergibt sich eine hervorragende Kombination für Zertifikate-Anleger, die in einem solchen Umfeld taktisch zu günstigen Konditionen Discount-Zertifikate kaufen, um in einem stabilen Branchenumfeld eine mittel- bis langfristig überdurchschnittliche Rendite zu erzielen.

Anlageidee: Discount-Zertifikat auf Deutsche Telekom

WKN

CV6 BFL

Basiswert

Deutsche Telekom

Cap

17,00 EUR

Bewertungstag

20.12.2019

Discount

9,97 %

Max. Rendite p.a.

14,94 %

Geld-/Briefkurs

13,17/13,18 EUR

Stand: 22. Januar 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.

Grafik 1: Wertentwicklung Deutsche Telekom
Grafik 1: Wertentwicklung Deutsche Telekom
Stand: 18. Januar 2018; Quelle: Reuters
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Discount-Zertifikate kommen einer Investition in einen Basiswert wie zum Beispiel einer Aktie zu einem niedrigeren Preis gleich. Der gewährte Discount auf den Preis des Basiswerts sorgt dafür, dass selbst bei leicht gefallenen Kursen des Basiswerts am Laufzeitende noch ein Gewinn möglich ist. Im Gegenzug partizipieren Anleger an dessen Kurssteigerungen lediglich bis zum festgelegten Cap. Am Emissionstag wird der Cap als obere Kursbegrenzung definiert. Für die Einlösung des Classic Discount-Zertifikats bei Fälligkeit gilt: Notiert der Basiswert am Bewertungstag auf oder über dem Cap, kommt der Höchstbetrag zur Auszahlung. Notiert der Basiswert unter dem Cap, erfolgt die Einlösung durch Lieferung des Basiswerts bzw. durch Zahlung eines entsprechenden Betrags in Euro. Weitere Informationen unter www.zertifikate.commerzbank.de/discount-zertifikate.

Discount-Zertifikate auf ausgewählte Einzelaktien

WKN

Basiswert

Cap

Bewertungstag

Discount

Max. Rendite p.a.

Währungsgesichert

Geld-/Briefkurs

CV7 BUS

Telefónica

9,25 EUR

21.09.2018

3,13 %

22,06 %

8,03/8,04 EUR

CV7 CR9

Telecom Italia

0,78 EUR

21.09.2018

4,59 %

18,81 %

0,69/0,70 EUR

CV5 FUY

Vodafone Group

2,50 GBP

21.12.2018

5,73 %

18,38 %

Ja

2,12/2,13 EUR

Stand: 22. Januar 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung.