Technische Analyse

Technische Analyse

Nikkei 225: Bleibt 2018 auf Klettertour

Der japanische Nikkei 225 hatte Ende 1989 seine bisherigen Allzeithochs um 38.957 Punkte erreicht und war dann in eine übergeordnete technische Gegenbewegung auf die vorherige, gut 20-jährige Bilderbuchhausse hineingelaufen. Hierbei bildete der Index ab dem Jahreswechsel 1991/1992 einen sehr langfristigen zentralen Baissetrend heraus. Unterhalb dieses Trends kam es zu einem Wechsel aus (Zwischen-)Baissen und (Zwischen-)Haussen. Nachdem der Nikkei 225 im März 2009 bei Kursen um 6.995 Punkte seine Baisse-Lows erreicht hatte, befindet sich der Index in einem neuen idealtypischen Haussezyklus.

Nikkei 225
Nikkei 225
Stand: 16. November 2017; Quelle: Reuters, Commerzbank. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Innerhalb davon bewegte sich der Index ab April 2010 zunächst in einer gut zweijährigen Flaggenkonsolidierung. Erst mit dem Investmentkaufsignal vom Jahreswechsel 2012/2013 nahm der aktuelle Haussezyklus wieder Fahrt auf. Unterstützt durch eine Yen-Schwäche lief der Index zügig an die Widerstandszone am 25-jährigen Baissetrend. Danach mündete der Index – zum Abbau der überkauften Lage – in eine 18-monatige trendbestätigende Konsolidierung unterhalb der Widerstandszone um 15.900 bis 16.000 Punkte.

Im November 2014 verließ der Index diese Konsolidierung (ein Aufwärtsdreieck) und den zentralen Baissetrend mit einem neuen Investmentkaufsignal. Nachdem dieses Signal den Nikkei 225 im Sommer 2015 auf 20.953 Punkte geführt hatte, etablierte sich hier ein neuer Widerstand, und der Index fiel in einer (Zwischen-)Baisse bis auf 14.866 Punkte zurück. Ausgehend von diesem Niveau startete der Index im Juni 2016 einen neuen Aufwärtsschub, der den Nikkei 225 zuletzt auf neue Jahrestops und in die langfristige Widerstandszone unterhalb von 22.750 Punkten (stammt aus den Neunzigerjahren) geführt hat. Aus langfristiger technischer Sicht signalisiert dies eine Fortsetzung des aktuellen Haussezyklus. Aufgrund der kurz- und mittelfristig stark überkauften Lage sollte der Nikkei 225 jedoch zunächst eine nach oben trendbestätigende Konsolidierung unterhalb der Widerstandszone um 22.750 Punkte durchlaufen, bevor er im Jahr 2018 seinen Haussezyklus fortsetzen sollte.

Anlageidee Anlageprodukte

Exchange Traded Fund (ETF) auf den Nikkei 225

WKN

ETF 020

Basisindex

Nikkei 225

Pauschalgebühr p.a.

0,25 %

Laufzeit

Unbegrenzt

Ertragsverwendung

Thesaurierend

Geld-/Briefkurs

18,39/18,43 EUR

Der genannte ETF ist ein unbegrenzt laufender, börsengehandelter Investmentfonds, der sich auf die Wertentwicklung des Nikkei-225-Index bezieht. Der Index umfasst 225 Aktientitel, die als Maß für den gesamten japanischen Aktienmarkt dienen. Der ETF zeichnet sich durch die Berücksichtigung von Nettodividenden in der Abbildung seiner Wertentwicklung aus. Sämtliche Erträge des Fonds werden thesauriert und erhöhen damit die Performance des ETF.

Anlageidee Hebelprodukte

BEST Turbo-Zertifikat auf den Nikkei 225

WKN

CV4 9Z5

Typ

Bull

Basispreis/Knock-Out-Barriere

19.401,71 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

2,24/2,25 EUR

Hebel

7,5

BEST Turbo-Zertifikat auf den Nikkei 225

WKN

CV4 9ZA

Typ

Bull

Basispreis/Knock-Out-Barriere

20.403,55 Pkt.

Laufzeit

Unbegrenzt

Geld-/Briefkurs

1,48/1,49 EUR

Hebel

11,3

Mit den beiden BEST Turbo-Zertifikaten können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Nikkei-225-Index partizipieren. Die Laufzeit der Zertifikate ist unbegrenzt. Erst bei fallenden Notierungen des Index unter die jeweilige Knock-Out-Barriere endet die Laufzeit der Zertifikate. Der Anleger erleidet einen Totalverlust. Die Zertifikate sind nicht währungsgesichert, das heißt, Veränderungen des Euro/US-Dollar-Wechselkurses werden im Preis der Zertifikate berücksichtigt.

Stand: 20. November 2017; Quelle: Commerzbank

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.comstage.de (für ETFs) und www.zertifikate.commerzbank.de (für Zertifikate) zur Verfügung.