Editorial

Liebe Leser,

während die US-Notenbank Fed ihre Politik der moderaten Zinserhöhungen fortsetzt, bleibt der Leitzins in Euroland auf Rekordtief. Wer als Sparer also überhaupt etwas Geld verdienen will, um wenigstens der Inflation Paroli zu bieten, muss in der Regel sein Geld heute rund drei bis fünf Jahre fest anlegen – eine sehr lange Zeit, in der das Ersparte fest gebunden ist. Doch gibt es wirklich keine Möglichkeiten, um den niedrigen Zinsen zu entgehen?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Prüfen Sie Alternativen! So können Sie beispielsweise mit Express-Zertifikaten nicht nur mehr verdienen als mit dem Tages- und Festgeld, sondern Sie bleiben auch noch flexibler. Denn diese Zertifikate bieten zugleich die Möglichkeit auf eine vorzeitige Rückzahlung des eingesetzten Kapitals. Express-Zertifikate sprechen tendenziell sicherheitsorientierte Anleger an, die zwischenzeitliche Kursschwächen nicht ausschließen und auf Sicherheit größeren Wert legen als auf ein unbegrenztes Aufwärtspotenzial.

Damit Sie sich in der Welt der Express-Zertifikate besser zurechtfinden und Ihnen die Auswahl des für Sie passenden Produkts leichter fällt, möchten wir Ihnen in der vorliegenden Ausgabe ein paar hilfreiche Informationen an die Hand geben. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten von Express-Zertifikaten, denn genau diese Produkte können in Niedrigzinsphasen eine interessante Anlagealternative und eine sinnvolle Ergänzung in Ihrem Wertpapierdepot darstellen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der aktuellen Ausgabe!